Das könnte Sie auch interessieren:

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 19.02.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Verkehrsunfall unter Alleinbeteiligung (siehe Bildmaterial) ++ Verdächtige Person ...

POL-NB: Öffentlichkeitsfahndung nach Übergriff auf Asylbewerber in Stralsund

Stralsund (ots) - Ein Vorfall, der sich bereits vor einem Jahr in Stralsund ereignet hat, lässt den Ermittlern ...

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

24.11.2014 – 14:30

Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main

BPOL-F: Welle der Flüchtlinge steigt wieder an

Frankfurt am Main (ots)

Nachdem in den letzten Tagen die Anzahl der Flüchtlinge, die im Hauptbahnhof Frankfurt am Main stranden, doch erheblich gesunken ist, zeigte das vergangene Wochenende, dass dies nur eine Momentaufnahme war. Insgesamt 24 Flüchtlinge waren es am vergangenen Wochenende, die sich bei der Bundespolizei im Hauptbahnhof meldeten. Den Hauptteil stellen diesmal zehn Personen aus Afghanistan, gefolgt von fünf Personen aus Syrien. Die anderen Männer und Frauen waren Flüchtlinge aus Kamerun, Mali, Tunesien, Eritrea und dem Sudan.

Nachdem feststand, dass alle Personen unerlaubt nach Deutschland eingereist sind und Ermittlungsverfahren wegen der unerlaubten Einreise eingeleitet waren, ging es für die Flüchtlinge in die Erstaufnahmeeinrichtung nach Gießen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main
Pressesprecher
Ralf Stroeher
Telefon: 069/130145 1010; Mobil: 0172/8118752
E-Mail: Ralf.Stroeher@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main