Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main

BPOL-F: Festnahme nach Prügelei

Frankfurt am Main (ots) - Am Mittwochabend, den 30. Juli gegen 22.15 Uhr, nahmen Beamte der Bundespolizei einen 30- jährigen Mann in der Haupthalle des Hauptbahnhofs Frankfurt am Main fest, der zuvor auf einen Reisenden einprügelte.

Beamte der Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main wurden bei einem Streifengang auf eine Schlägerei aufmerksam, die sich in der Haupthalle ereignete. Zwei Mitarbeiter der DB Sicherheit versuchten da bereits den 30- jährigen Mann aus Langen von weiteren Prügelattacken gegen einen Reisenden abzuhalten. Erst mit Hilfe der Beamten der Bundespolizei konnte der 30- Jährige schließlich beruhigt und festgenommen werden.

Ein Atemalkoholtest ergab bei dem Langener einen Wert von 2,35 Promille. Der Hintergrund der Prügelei konnte noch nicht ermittelt werden.

Bei der Prügelei wurde ein Reisender am Schienbein verletzt. Der Täter verletzte sich dabei selbst am Finger und wurde durch Rettungskräfte ärztlich versorgt. Nach Abschluss der Maßnahme wurde der 30-Jährige auf freiem Fuß belassen. Gegen ihn ermittelt die Bundespolizei wegen Körperverletzung.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main
Öffentlichkeitsarbeit
Simone Ries
Telefon: 069/130145-1030
E-Mail: simone.ries@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main

Das könnte Sie auch interessieren: