Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main

BPOL-F: Wilder Tänzer wurde handgreiflich

Frankfurt am Main (ots) - Weil ein 26-jähriger Mann, mit weit ausladenden Schritten, am Sonntagabend, gegen 20.00 Uhr, durch einen Drogerie-Markt im Hauptbahnhof Frankfurt am Main tanzte und anschließend den Ladendetektiv niederschlug, mussten Beamte der Bundespolizei den wilden Tänzer festnehmen und zur Wache bringen.

Der Ladendetektiv hatte den Mann aufgefordert das Tanzen einzustellen, da sich bereits andere Kunden beschwert hatten. Doch statt aufzuhören, bekam der Ladendetektiv zuerst weitere wilde Tanzschritte geboten. Erst nach mehrfacher Aufforderung und dem Hinweis, dass er den Markt verlassen soll, stellte er seine wenig anspruchsvolle Darbietung ein. Jedoch verließ er nicht den Markt, sondern schlug nun ohne Vorwarnung auf den Ladendetektiv ein. Erst als eine Streife der Bundespolizei eintraf, beruhigte sich die Situation. In der Wache konnte bei ihm eine Atemalkoholkonzentration von immerhin 2,3 Promille festgestellt werden. Nachdem er seinen Promillewert in einer Zelle reduziert hatte und gegen ihn ein Ermittlungsverfahren eingeleitet war, durfte er die Wache wieder verlassen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main
Pressesprecher
Ralf Stroeher
Telefon: 069/130145 1010; Mobil: 0172/8118752
E-Mail: Ralf.Stroeher@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main

Das könnte Sie auch interessieren: