Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main

BPOL-F: Drogenfund bei Gleisüberschreitung

Frankfurt am Main (ots) - Was wie eine normale Gleisüberschreitung zweier Männer am Haltepunkt Frankfurter Berg aussah, endete in einer Verfolgungsjagd und einem Drogenfund.

Beamte der Bundespolizei beobachteten gestern Mittag zunächst zwei Männer im Alter von 37 und 47 Jahren, wie sie unerlaubt die Gleise überquerten. Im Anschluss wollten die Beamten den Beiden eine Verwarnung erteilen. Dies führte dazu, dass die zwei Männer beim Erblicken der Streife die Flucht ergriffen. Während dieser Flucht warf einer der Männer eine Umhängetasche in ein Gebüsch. Nach einer kurzen Verfolgung gelang es den Beamten, die zwei Männer zu stellen. Die Tasche konnte ebenfalls ergriffen werden. Der Grund für die Flucht versteckte sich darin: 500 Gramm Haschisch.

Die Männer wurden vorläufig festgenommen. Nach Rücksprache mit dem zuständigen Rauschgiftdezernat des Polizeipräsidiums Frankfurt am Main und der Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main wurden die Männer auf freiem Fuß belassen. Sie müssen sich in einem Strafverfahren wegen des Besitzes von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge verantworten.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main
Öffentlichkeitsarbeit
Simone Ries
Telefon: 069/130145-1030
E-Mail: simone.ries@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main

Das könnte Sie auch interessieren: