Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main

BPOL-F: Flucht durch den Hauptbahnhof

Frankfurt am Main (ots) - Nachdem zwei Jugendliche am Samstagabend, den 04.01.2014 gegen 23:30 Uhr, in der Regionalbahn von Offenbach nach Frankfurt am Main bei einer Fahrscheinkontrolle keine Fahrkarten vorlegen konnten, verständigte die Zugbegleiterin die Bundespolizei. Bereits während der Kontrolle durch die Zugbegleiterin zeigten die zwei 16- Jährigen aus Erlensee und Rodenbach ein aggressives Verhalten, indem sie die Zugbegleiterin abdrängten und einen Sturz der Frau provozierten. Durch den Sturz erlitt die Zugbegleiterin leichte Schmerzen im unteren Bereich des Rückens.

Bei der Ankunft im Hauptbahnhof bemerkten die Jugendlichen die Beamten und flüchteten sofort über die Gleisen. Nach einer Verfolgungsjagd über Bahnsteige und Gleisen konnten die Beiden schließlich eingeholt werden. In der Obhut der Bundespolizisten wurden die Jugendlichen zur Wache gebracht. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab Werte in Höhe von 0,4 und 2,26 Promille.

Die Bundespolizei übergab die Jugendlichen im Anschluss an die Erziehungsberechtigten und ermittelt nun gegen die 16- Jährigen wegen Körperverletzung und Erschleichen von Leistungen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main
Öffentlichkeitsarbeit
Simone Ries
Telefon: 069/130145-1030
E-Mail: simone.ries@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main

Das könnte Sie auch interessieren: