Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg
Keine Meldung von Polizei Hamburg mehr verpassen.

13.02.2020 – 13:13

Polizei Hamburg

POL-HH: 200213-3. Schwerpunkteinsatz der "Task Force" zur Bekämpfung der öffentlich wahrnehmbaren Drogenkriminalität

Hamburg (ots)

Zeit: 12.02.2020, 05:30 Uhr - 13.02.2020, 03:30 Uhr Ort: Hamburger Stadtgebiet, Region Mitte I

Im Rahmen eines erneuten Einsatzes der Task-Force zur Bekämpfung der öffentlich wahrnehmbaren Drogenkriminalität haben Polizeibeamte 142 Personen überprüft und gegen 48 Personen Aufenthaltsverbote erteilt.

Im Bereich der Bernhardt-Nocht-Straße beobachteten Zivilfahnder des Polizeikommissariats 15 einen 20-jährigen Mann aus Guinea-Bissau bei einer Austauschhandlung mit einem mutmaßlichen Konsumenten.

Bei der abgesetzten Kontrolle des Erwerbers fanden die Fahnder eine Kugel Kokain, die der Mann zuvor bei dem Schwarzafrikaner gekauft hatte.

Aufgrund dieser Erkenntnis wurde der 20-jährige Guinea-Bissauer durch die Beamten vorläufig festgenommen und nach Abschluss der kriminalpolizeilichen Maßnahmen der Untersuchungshaftanstalt Hamburg zugeführt. Bei dem Mann, der sich zudem illegal in Deutschland aufhält, wurden zehn Euro Bargeld, drei Ecstasy-Tabletten und zwei Gripbeutel mit Marihuana gefunden und sichergestellt.

Der Schwarzafrikaner hatte kurz vor dem Handel den dortigen Hinterhof mit Zugang über die St. Pauli Hafenstraße betreten und wieder verlassen. Dadurch bestand der Verdacht, dass das verkaufte Kokain aus einem möglichen Bunker oder von mutmaßlichen Mittätern im Bereich des Hinterhofs stammte.

Die Beamten entschlossen sich, den Hinterhof mit weiteren Polizeikräften zu durchsuchen. Hierbei trafen die Beamten auf 16 Personen, deren mögliche Tatbeteiligung im Rahmen der weiteren Ermittlungen geprüft wird. Sie verblieben auf freiem Fuß.

Durch den Einsatz der Diensthunde "Balu" und "Gino" wurden im Hinterhof mehrere Bunker mit insgesamt 201 Gripbeuteln mit Marihuana, 150 Ecstasy-Tabletten aber auch 185 g Kokain, 83 Eppendorfer Gefäße mit Kokain und sieben Kugel Kokain gefunden und durch die Beamten beschlagnahmt.

Die Polizei wird auch zukünftig ihre intensivierten Maßnahmen zur Bekämpfung der öffentlich wahrnehmbaren Drogenkriminalität fortsetzen.

Ri.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Daniel Ritterskamp
Telefon: 040 4286-56208
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen aus Hamburg
Weitere Meldungen aus Hamburg