Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg

06.09.2019 – 15:16

Polizei Hamburg

POL-HH: 190906-4. Ergebnisse der 13. Hamburger DiS-Woche (Drogenerkennung im Straßenverkehr)

Hamburg (ots)

Zeit:	03.09.2019 bis 05.09.2019, 13:00 - 21:00 Uhr
Ort:	Hamburger Stadtgebiet 

Im Rahmen der 13. Hamburger DiS-Woche führten Hamburger Polizeibeamte unter Führung der Verkehrsdirektion gemeinsam mit Beamten aus 13 Bundesländern, dem Zoll sowie Polizeibeamten aus Österreich und der Schweiz stationäre und mobile Fahrzeugkontrollen durch.

Die Kontrollen zur Bekämpfung von Drogen im Straßenverkehr wurden im gesamten Hamburger Stadtgebiet durchgeführt. Hierbei wurden an den drei Einsatztagen insgesamt 1.987 Fahrzeuge und 2.276 Personen kontrolliert.

Insgesamt besteht bei 107 Fahrzeugführern der Verdacht des Fahrens unter Drogeneinfluss, sowie bei 12 Personen der Verdacht des Fahrens unter Alkoholeinfluss. Die Polizeibeamten ordneten daraufhin bei 108 Fahrzeugführern Blutprobenentnahmen an.

32 Fahrer waren nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis.

Darüber hinaus wurden 38 Strafanzeigen unter anderem wegen Betäubungsmittelbesitz, Urkundenfälschung, illegalem Aufenthalt und des Verstoßes gegen das Waffengesetz gefertigt.

Bereits am Dienstag wurden im Rahmen einer Standkontrolle in der Straße Neuer Höltigbaum in einem Pkw 120 Gramm Marihuana und 40 Gramm Kokain aufgefunden und sichergestellt. Bei den anschließenden Wohnungsdurchsuchungen bei den beiden deutschen Männern (22,26), wurden zwei Mobiltelefone und 650 EUR mutmaßliches Dealgeld sichergestellt.

Des Weiteren wurden jeweils in einem Fahrzeug ein griffbereites beidseitig geschliffenes Messer und eine Machete aufgefunden und sichergestellt.

Polizeivizepräsident Morten Struve zu den Kontrollen:

"Die Ergebnisse der diesjährigen DiS Woche zeigen, wie wichtig Verkehrskontrollen sind.

Die Kolleginnen und Kollegen der Verkehrsdirektion leisten eine hervorragende Arbeit für die Verkehrssicherheit in dieser Stadt. Mit großem Engagement stoppen sie die Fahrzeugführer, die aufgrund der Einnahme insbesondere von Drogen oder Alkohol besser zu Fuß unterwegs sein sollten und machen Hamburgs Straßen damit sicherer.

Wir erleben, dass Verkehrskontrollen häufig auch Ermittlungsansätze zur Kriminalitätsbekämpfung sind. Sie bilden damit einen wichtigen Baustein zur öffentlichen Sicherheit."

Lew.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Finn Lewin
Telefon: 040/4286-56214
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell