Das könnte Sie auch interessieren:

POL-COE: Intensive Vermisstensuche in Senden

Coesfeld (ots) - Seit gestern Nachmittag sucht die Coesfelder Polizei den vermissten 59-jährigen Michael ...

FW-EN: Verkehrsunfall zwischen 2 PKW. Eine Person musste patientenorientiert aus dem Auto befreit werden.

Gevelsberg (ots) - Am 30.06. um 16:08 Uhr wurden die hauptamtlichen Kräfte der Feuerwehr Gevelsberg zu einem ...

FW-GE: Brand einer Dachterrasse in Ückendorf

Gelsenkirchen (ots) - Am frühen Nachmittag wurde die Feuerwehr Gelsenkirchen zu einer starken Rauchentwicklung ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg

10.06.2019 – 12:00

Polizei Hamburg

POL-HH: 190610-4. Zeugenaufruf nach Straßenraub in Hamburg-Wilhelmsburg

Hamburg (ots)

Tatzeit: 08.06.2019, 22:00 Uhr Tatort: Hamburg-Wilhelmsburg, Neuenfelder Straße

Bei einem Straßenraub in Wilhelmsburg erlitt ein 29-jähriger Mann eine Stichverletzung in den Oberkörper. Die Polizei sucht Zeugen.

Der Geschädigte wurde am Samstagabend in der Neuenfelder Straße von mehreren bislang unbekannten Tätern auf sein in Hand gehaltenes Smartphone angesprochen und zur Herausgabe aufgefordert. Der 29-Jährige weigerte sich und stieß einen der Männer von sich weg. Hierbei verspürte der Geschädigte plötzlich einen Stich im Bereich seiner linken Achsel. Die Täter flüchteten anschließend ohne Beute in unbekannte Richtung.

Erst nach etwa 30 Minuten entschloss sich der 29-Jährige, die Rettungskräfte zu alarmieren. Er wurde im weiteren Verlauf mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert. Lebensgefahr besteht nicht. Wodurch die Stichverletzung verursacht wurde, ist derzeit nicht bekannt.

Bei den Tätern soll es sich um zwei oder drei Männer "südländischen" Aussehens gehandelt haben. Eine weitere Beschreibung liegt derzeit nicht vor.

Das Raubdezernat der Region Harburg (LKA 184) führt die weiteren Ermittlungen.

Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können oder verdächtige Beobachtungen gemacht haben, die mit der Tat im Zusammenhang stehen könnten, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 040/4286-56789 beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg oder an einer Polizeidienststelle zu melden.

Abb.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Florian Abbenseth
Telefon: +49 40 4286-56213
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg