Das könnte Sie auch interessieren:

POL-EN: Hattingen- Öffentlichkeitsfahndung- Kennt jemand diesen Mann?

Hattingen (ots) - Auf unbekannte Art und Weise wurde durch derzeit unbekannte Täter die Daten einer PayPal ...

POL-ME: Bei der Tatausführung bemerkt, trotzdem entkommen! - Heiligenhaus - 1905142

Mettmann (ots) - Am nächtlichen Freitagmorgen des 24.05.2019, gegen 01.50 Uhr, wurde ein Anwohner vom ...

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg

25.04.2019 – 13:41

Polizei Hamburg

POL-HH: 190425-4. Tataufklärung nach versuchtem Wohnungseinbruchdiebstahl in Hamburg-Langenbek

Hamburg (ots)

Tatzeit: 31.12.2018, 19:50 Uhr, Tatort: Hamburg-Langenbek, Walsroder Ring

Beamte des Landeskriminalamts 19 haben gestern einen Jugendlichen verhaftet, der in der Silvesternacht einen versuchten Wohnungseinbruch und eine gefährliche Körperverletzung begangen haben soll.

In der Silvesternacht kam es durch zwei zunächst unbekannte Täter im Walsroder Ring zu einem versuchten Wohnungseinbruch. Die Täter hatten zunächst am Küchen- und Terrassenfenster gehebelt und danach die Terrassentürscheibe mit einem Stein eingeschlagen. Dies bekamen zwei aufmerksame Zeugen mit, woraufhin die beiden Täter flüchten wollten.

Die Zeugen versuchten, die Flucht der Männer zu verhindern. Einem Zeugen (37) gelang es, einen der Männer zunächst festzuhalten. Der Festgehaltene verletzte den Zeugen mit einem mitgeführten Schraubendreher im Gesicht und am Oberschenkel. Er konnte sich schließlich losreißen und flüchten. Der zweite Mann entkam ebenfalls unerkannt.

Intensive Ermittlungen des Einbruchdezernats (LKA 19 / Castle) führten zu einem 17-jährigen Serben, der als dringend tatverdächtig gilt. Die Staatsanwaltschaft Hamburg erwirkte daraufhin einen Haftbefehl gegen den Jugendlichen.

Der 17-Jährige befand sich bis gestern in anderer Sache in Untersuchungshaft, ebenfalls wegen des Vorwurfs des Wohnungseinbruchdiebstahls. Nach der gestern gegen ihn stattgefundenen Hauptverhandlung vor dem Amtsgericht Barmbek, aus der er auf freien Fuß entlassen wurde, vollstreckten die Ermittler den Haftbefehl. Der Jugendliche befindet sich seitdem wieder in Untersuchungshaft.

Die Ermittlungen zu dem zweiten, noch nicht identifizierten Täter dauern an.

Ri.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Daniel Ritterskamp
Telefon: 040 4286-56208
E-Mail: daniel.ritterskamp@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg