Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg

15.04.2019 – 12:56

Polizei Hamburg

POL-HH: 190415-3. Zeugenaufruf nach Wohnungseinbruch in Hamburg-Barmbek-Nord

Hamburg (ots)

Tatzeit: 13.04.2019 18:00 Uhr bis 14.04.2019 13:20 Uhr Tatort: Hamburg-Barmbek-Nord, Lämmersieth

Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung, nachdem bislang unbekannte Täter am Wochenende in eine Wohnung in Hamburg-Barmbek-Nord eingebrochen waren und Wertgegenstände entwendet hatten. Die weiteren Ermittlungen führt das Einbruchsdezernat (LKA 19/Castle).

Nach dem bisherigen Stand der Erkenntnisse bemerkte der 38-jährige Geschädigte am Sonntagnachmittag, nachdem er die Wohnung am Vortag verlassen hatte, dass seine Wohnungstür aufgebrochen und seine Wohnung in der Straße Lämmersieth stark durchwühlt wurde. Diverse Gegenstände fehlen, darunter auch Wertsachen in rund vierstelliger Höhe.

Zur Mittagszeit des 13.04.2019 fielen einer Zeugin zwei unbekannte Frauen im Hausflur auf, die ihr aus den oberen Stockwerken kommend auf der Treppe entgegen kamen. Inwiefern die beiden bislang unbekannten Frauen als Tatverdächtige in Betracht kommen, ist unter anderem Gegenstand der fortdauernden Ermittlungen.

Die Personen können folgendermaßen beschrieben werden:

   -	weiblich -	"südosteuropäisches" Erscheinungsbild -	ca. 25 Jahre 
alt -	160-165cm groß -	schwarze, lange Haare -	beiden trugen eine 
auffällig große Handtasche 

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, die zur Identifizierung der Tatverdächtigen führen, oder Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Tatgeschehen gemacht haben, werden gebeten, sich an das Hinweistelefon der Polizei Hamburg unter der Rufnummer 040/4286-56789 oder an jede Polizeidienststelle zu wenden.

Jo.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Pressestelle
Laura John
Telefon: 040/4286-56212
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg