Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

FW-MH: Personen in Notlage im Busbahnhof Mülheim an der Ruhr

Mülheim an der Ruhr (ots) - Um 15.09 wurde der Leitstelle Mülheim an der Ruhr mehrere Personen in Notlage, im ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

14.03.2019 – 12:15

Polizei Hamburg

POL-HH: 190314-4. Zwei Verkehrsunfälle mit schwer verletzten Fußgängern in Hamburg-Dulsberg und Hamburg-Eilbek

Hamburg (ots)

Unfallzeiten: 13.03.2019, 13:40 Uhr und 23:09 Uhr Unfallorte: Hamburg-Dulsberg, Nordschleswiger Straße und Hamburg-Eilbek, Wandsbeker Chaussee

Bei Verkehrsunfällen wurden gestern Nachmittag und gestern Nacht zwei Fußgänger schwer verletzt. Der Verkehrsunfalldienst Ost (VD 3) hat die Ermittlungen aufgenommen.

Nach derzeitigem Stand wollte ein 24-Jähriger die Nordschleswiger Straße in Höhe der Hausnummer 80 überqueren. Zu diesem Zeitpunkt stockte der Verkehr in Richtung City-Nord. Der Mann ging zwischen den haltenden Fahrzeugen hindurch und betrat dann unvermittelt die Fahrbahn der Gegenrichtung, wo der Verkehr nicht stockte. Hier kam es dann zu Kollision mit einem Lkw, der in diesem Moment die Nordschleswiger Straße in Richtung Wandsbek befuhr. Der Mann wurde mit dem Verdacht auf Beinbruch in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht und dort stationär aufgenommen. Der Lkw-Fahrer (56) blieb unverletzt.

Beim zweiten Unfall hatte ein 20-Jähriger begonnen, die sechsspurige Wandsbeker Chaussee in Höhe der Hausnummer 136 in Richtung Norden zu überqueren. In der Mitte der Straße drehte er sich jedoch abrupt um und lief zurück. Hierbei wurde er von einem im mittleren Fahrstreifen in Richtung stadtauswärts fahrenden Smart erfasst. Der Mann erlitt dabei Verletzungen im Hüftbereich und eine Kopfplatzwunde. Er wurde in ein Krankenhaus transportiert und dort stationär aufgenommen. Der Smart-Fahrer (20) blieb unverletzt. Die Ermittlungen des Verkehrsunfalldienstes dauern an.

Ri.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Daniel Ritterskamp
Telefon: 040 4286-56208
E-Mail: daniel.ritterskamp@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell