Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MS: Seit Samstagmorgen vermisst - Polizei sucht 79-jährigen Münsteraner

Münster (ots) - Die Polizei sucht seit heute Mittag (16.2., 11:30 Uhr) mit zahlreichen Einsatzkräften nach ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

POL-AUR: Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig Großefehn - Fahrer schwer verletzt

Altkreis Aurich (ots) - Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig: Am Dienstag, 05.02.2019, befuhr gegen ...

22.01.2019 – 15:01

Polizei Hamburg

POL-HH: 190122-2. Zwei mutmaßliche Einbrecher in Hamburg-Kleiner Grasbrook vorläufig festgenommen und zugeführt

Hamburg (ots)

Tatzeit: 20.01.2019 - 21.01.2019 Tatort: Hamburg-Kleiner Grasbrook, Australiastraße

Beamte des Wasserschutzpolizeikommissariats 2 haben am Montag, kurz nach Mitternacht, zwei 23-jährige Deutsche vorläufig festgenommen, die im Verdacht stehen, einen versuchten Einbruch in einer Firma und einen vollendeten Einbruch in ein Museum begangen zu haben.

Ein Wachmann bemerkte laute Geräusche an dem von ihm bewachten Firmengebäude und verständigte die Polizei.

Die alarmierten Polizeibeamten konnten noch während der Anfahrt zwei männliche Personen sehen, die sich zu Fuß vom Tatort entfernten. Auf Grund der örtlichen Gegebenheiten konnten sie die Personen aber nicht erreichen.

Kurze Zeit später kontrollierten die Beamten in unmittelbarer Nähe einen Pkw, in dem sich die beiden Personen, zwei 23-jährige Deutsche, befanden. Als die Beamten im Fahrzeug einen Beutel mit Betäubungsmitteln entdeckten, wurden die Männer vorläufig festgenommen und dem Wasserschutzpolizeikommissariat 2 zugeführt.

Zeitgleich wurden durch weitere Einsatzkräfte Hebelspuren an dem bewachten Firmengebäude festgestellt. Des Weiteren konnte das vermutliche Tatwerkzeug in unmittelbarer Nähe aufgefunden werden.

Bei einem der beiden vorläufig festgenommenen Deutschen wurde eine Rechnung gefunden, die den Kauf des Tatmittels belegten.

Zusätzlich konnten auch Schuhspuren im Schnee den beiden Tatverdächtigen zugeordnet werden.

Noch während der ersten Ermittlungen stellte sich heraus, dass es in unmittelbarer Nähe zum Tatort, im dortigen Museum, zu einem Einbruch gekommen war. Auch hier deutete die Spurenlage auf die beiden Tatverdächtigen hin. Über Diebesgut konnten bisher keine Angaben gemacht werden.

Die beiden Deutschen wurden nach Erkennungsdienstlichen Maßnahmen dem AG Hamburg zugeführt.

Ri.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Daniel Ritterskamp
Telefon: 040 4286-56208
E-Mail: daniel.ritterskamp@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell