Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg

09.12.2018 – 12:00

Polizei Hamburg

POL-HH: 181209-1. Weitere Informationen zum versuchten Tötungsdelikt in Hamburg-Hamm (siehe auch PM 181207-5.)

Hamburg (ots)

Tatzeit: 07.12.2018, 14:05 Uhr Tatort: Hamburg-Hamm, Caspar-Voght-Straße

Die Ermittler der Mordkommission (LKA 41) konnten einen 15-jährigen Tatverdächtigen identifizieren, der am vergangenen Freitagnachmittag im Verlaufe eines Streits zwei Jugendliche (16, 17) mit einem Messer schwer verletzt haben soll.

Nachdem die Ermittlungen zur Identifizierung eines 15-jährigen Serben führten, erwirkte die Staatsanwaltschaft Hamburg einen Durchsuchungsbeschluss für die elterliche Wohnung in Hamburg-Lurup.

Die Beamten stellten während der Durchsuchungsmaßnahmen Beweismittel für die Tat sicher.

Der 15-Jährige befand sich zum Zeitpunkt der Maßnahmen nicht an seiner Wohnanschrift, stellte sich jedoch im weiteren Verlauf bei der Polizei.

Der 15-Jährige wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen, da keine Haftgründe vorlagen.

Nach einer Notoperation befindet sich der 16-jährige Verletzte nicht mehr in Lebensgefahr.

Beide Opfer befinden sich derzeit noch im Krankenhaus.

Die Ermittlungen gegen den nun namentlich Beschuldigten dauern an.

Th.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Pressestelle
Evi Theodoridou
Telefon: +49 40 4286-56214
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizei Hamburg
Weitere Meldungen: Polizei Hamburg