Polizei Hamburg

POL-HH: 181013-1. +++Eilmeldung: Razzia nach Messerstichverletzung in Hamburg-St. Pauli

Hamburg (ots) - Zeiten: a) 07.10.2018, 03:05 Uhr (Tatzeit), b) 13.10.2018, seit 01:15 Uhr (Beginn der Razzia)

Ort: Hamburg-St. Pauli, Silbersackstraße

Am vergangenen Sonntag kam es in den frühen Morgenstunden gegen 03:00 Uhr in der Silbersackstraße zu einer gefährlichen Körperverletzung zum Nachteil zweier 21-jähriger Männer. Beide erlitten Kopfverletzungen, einer von ihnen auch eine Messerstichverletzung. Die Täter flüchteten anschließend zunächst in ein Lokal, aus dem sie vor dem Betreten durch die alarmierten Polizeibeamten allerdings unerkannt entkamen.

Beamte der Fachdienststelle für Milieukriminalität (LKA 65) haben die weiteren Ermittlungen übernommen, da die Täter dem Rockermilieu zugeordnet werden.

Nach den bisherigen Erkenntnissen soll es durch die Tätergruppierung nach einem Einparkvorgang in der Silbersackstraße zunächst zu einer mutmaßlichen Fahrerflucht gekommen sein. Den Umstand, dass einer der Geschädigten kurze Zeit später telefonierte, nahm die Tätergruppierung offenbar zum Anlass, die beiden Männer zu attackieren.

Seit 01:15 Uhr führt das LKA 65 eine Razzia in dem Lokal durch, in das die Tätergruppierung geflüchtet war und das offenbar regelmäßig von ihnen frequentiert wird.

Dazu Polizeipressesprecher Timo Zill:

"Die Täter haben offenbar gemeint, das Recht in die eigene Hand nehmen zu können. Diese Art der Gewalt wird von der Polizei Hamburg nicht toleriert. Wir werden dem mit umfangreichen Maßnahmen entgegen treten, auch um die Tat vollumfänglich aufzuklären.

Die heutige Razzia ist ein erster Baustein, weitere Maßnahmen werden folgen. Klar ist: für diese Art der Selbstjustiz werden wir keinen Raum zulassen."

Abb.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Florian Abbenseth
Telefon: +49 40 4286-56213
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: