Polizei Hamburg

POL-HH: 180924-1. Zeugenaufruf nach Landfriedensbruch

Hamburg (ots) - Tatzeit: 23.09.2018, 22:30 Uhr Tatort: Hamburg-Neustadt, Gorch-Fock-Wall

Mehrere vermummte Personen haben gestern Nacht Farbgläser und Steine gegen das Gebäude der Hamburger Staatsanwaltschaften geworfen. Das für Staatsschutzangelegenheiten zuständige LKA 7 führt die weiten Ermittlungen. Eine Gruppe von 15-20 Personen soll gestern Abend zwei Reifen auf die Fahrbahn des Gorch-Fock-Walls gezogen und entzündet haben. Zudem wurden mehrere mit Farbe gefüllte Gläser und Pflastersteine gegen die Fensterscheiben und die Fassade des Gebäudes der Hamburger Staatsanwaltschaften geworfen. Mehrere Fensterscheiben gingen dadurch zu Bruch und am Mauerwerk hinterblieben Farbanhaftungen. Aus der agierenden Gruppe heraus wurde währenddessen eine Seenotfackel entzündet. Ein vor dem Gebäude geparkter Pkw wurde ebenfalls durch Farbschmierereien beschädigt. Noch vor Eintreffen der ersten Funkstreifenwagen flüchteten die Täter vermutlich auf Fahrrädern in Richtung Wallanlagen und St. Pauli. Zeugen, die Hinweise zu den Tätern geben können oder Beobachtungen gemacht haben, die mit der Tat im Zusammenhang stehen könnten, werden gebeten, sich unter der Hinweisnummer 040/4286-56789 zu melden.

Kü.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Heike Uhde
Telefon: 040-4286 56212
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: