Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MG: Tödlicher Verkehrsunfall in Lürrip

Mönchengladbach (ots) - Ein 39-jähriger Mann befuhr mit seinem PKW am Dienstagabend, gegen 23.35 Uhr, die ...

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 18.02.2019. Nach sexuellen Belästigungen in Salzgitter-Bad sucht die Polizei den Täter.

Salzgitter (ots) - Salzgitter-Bad, Stadtgebiet, 21.03.2018 - 12.01.2019. Die Polizei in Salzgitter-Bad ist ...

30.08.2018 – 09:36

Polizei Hamburg

POL-HH: 180830-1. Verkehrsunfall mit zwei Schwerverletzten in Hamburg-Stellingen

Hamburg (ots)

Unfallzeit: 29.08.2018, 22:15 Uhr Unfallort: Hamburg-Stellingen, Volksparkstraße/Kieler Straße/Sportplatzring

Bei einem Verkehrsunfall sind ein Motorradfahrer und seine Sozia gestern Abend schwer verletzt worden.

Nach den bisherigen Erkenntnissen befuhr ein 47-jähriger Deutscher mit seinem Renault Megane die Volksparkstraße in Richtung Kieler Straße. An der Kreuzung Volksparkstraße/Kieler Straße/Sportplatzring wollte er nach links abbiegen. Hierbei übersah er offenbar die vorfahrtsberechtigte Honda ADV 750, mit der ihm ein 55-Jähriger und seine Sozia (54) entgegen kamen.

Der 55-Jährige versuchte noch eine Gefahrenbremsung, konnte eine Kollision aber nicht mehr verhindern. Das Motorrad stieß gegen die Beifahrertür des Pkw, drehte sich und kippte zur Seite.

Der Motorradfahrer zog sich Prellungen und Platzwunden zu, seine Sozia erlitt nach den ersten Erkenntnissen eine Hüftfraktur. Beide wurden in einem Krankenhaus stationär aufgenommen. Lebensgefahr besteht nicht.

Der Pkw-Fahrer wurde nicht verletzt.

Sowohl der Renault als auch die Honda waren nicht mehr fahrbereit.

Während der Unfallaufnahme wurde der Fahrzeugverkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Die weiteren Ermittlungen führen die Unfallermittler der Verkehrsstaffel Innenstadt/West (VD 22).

Abb.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Florian Abbenseth
Telefon: +49 40 4286-56213
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung