Das könnte Sie auch interessieren:

POL-K: 190220-2-K Fahndung nach Tatverdächtigem vom Hohenzollernring mit Foto aus Videokamera

Köln (ots) - Nachtrag zur Meldung vom 17. Februar, Ziffer 2 Mit einem Foto aus einer Videokamera fahndet ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 19.02.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Verkehrsunfall unter Alleinbeteiligung (siehe Bildmaterial) ++ Verdächtige Person ...

28.08.2018 – 11:06

Polizei Hamburg

POL-HH: 180828-3. Zuführung nach Kfz-Aufbruch in Hamburg-Steilshoop

Hamburg (ots)

Tatzeit: 27.08.2018, 17:45 Uhr Tatort: Hamburg-Steilshoop, Appelhoff

Nach einem Kfz-Aufbruch wurde ein 20-jähriger Pole als dringend Tatverdächtiger einem Haftrichter zugeführt.

Zeugen beobachteten, wie ein Mann die Beifahrerscheibe eines Mercedes-Benz GLE einschlug und eine Sonnenbrille und ein Parfum aus dem Fahrzeug entwendete. Anschließend flüchtete er in Richtung des dortigen Kleingartenvereins. Die Zeugen hatten die Tat mit einem Handy gefilmt und zwischenzeitlich die Polizei alarmiert und dabei eine Täterbeschreibung abgegeben.

Im Rahmen der mit mehreren Funkstreifenwagen durchgeführten Fahndungsmaßnahmen entdeckten die Beamten in einem etwa 100 Meter entfernt liegenden Gebüsch einen Mann, der sich dort versteckt hielt. Die Beamten nahmen den 20-jährigen Polen, der sich verbal aggressiv verhielt, als Tatverdächtigen vorläufig fest. Die während der Tat getragene Oberbekleidung hatte er abgelegt und in einer neben ihm stehenden Plastikeinkaufsbox verstaut.

Während der polizeilichen Maßnahmen meldete sich eine Mitarbeiterin eines angrenzenden Discounters. Diese erkannte den Tatverdächtigen und berichtete, kurze Zeit vor dem vorgeworfenen Kfz-Aufbruch habe er in dem Discounter einen Ladendiebstahl begangen. Die Beamten fertigten daraufhin eine weitere Strafanzeige.

Beamte des Kriminaldauerdienstes (LKA 26) übernahmen die Ermittlungen und führten den Tatverdächtigen einem Haftrichter zu.

Abb.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Florian Abbenseth
Telefon: +49 40 4286-56213
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung