Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Drei Monheimer nach Schlägerei am Holzweg verletzt: Polizei nimmt zwei Tatverdächtige fest - Monheim - 1901063

Mettmann (ots) - Am Dienstagabend (15. Januar 2019) haben am Holzweg in Monheim am Rhein mehrere Jugendliche ...

POL-NB: Öffentlichkeitsfahndung nach Verdacht des Mordes durch Unterlassen in Torgelow

Neubrandenburg (ots) - Der Richter am zuständigen Amtsgericht hat auf Antrag der Staatsanwaltschaft ...

POL-OG: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg - Oberkirch - Mutmaßliche Amphetaminküche ausgehoben

Oberkirch (ots) - Beamten der Kripo Offenburg ist ein Schlag gegen einen mutmaßlichen Dealer geglückt. Der ...

12.08.2018 – 12:00

Polizei Hamburg

POL-HH: 180812-2. Zeugenaufruf nach Überfall auf Tankstelle in Hamburg-Rahlstedt

Hamburg (ots)

Tatzeit: 10.08.2018, 21:10 Uhr Tatort: Hamburg-Rahlstedt, Fasanenweg

Zu einem bislang unbekannten Täter, der am Freitagabend eine Tankstelle überfallen und dabei Bargeld erbeutet hat, bittet die Polizei Hamburg um Hinweise aus der Bevölkerung.

Der Täter betrat das Tankstellengebäude und attackierte im Verkaufsraum die 28-jährige Angestellte. Er zerrte sie daraufhin in den Kassenbereich und forderte die Herausgabe von Bargeld. Hierbei war er mit einem Messer bewaffnet. Nachdem der Täter etwa 150 Euro erbeutet hatte, flüchtete er in den Fasanenweg (nördliche Richtung).

Die 28-Jährige wurde bei dem Überfall nicht verletzt.

Im Rahmen der mit zwölf Funkstreifenwagen durchgeführten Fahndungsmaßnahmen konnte der Täter nicht mehr angetroffen werden. Er wird nach den bisherigen Erkenntnissen wie folgt beschrieben:

   - männlich
   - ca. 1,80m groß
   - europäisches Erscheinungsbild, vermutlich Deutscher
   - sportliches Erscheinungsbild
   - trug einen grauen Kapuzenpullover, eine dunkelblaue Jeans und 
     dunkle Sportschuhe 

Hinweise bitte unter der Rufnummer 040/4286-56789 an das Hinweistelefon der Polizei Hamburg oder an jede Polizeidienststelle.

Abb.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Florian Abbenseth
Telefon: +49 40 4286-56213
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg