Polizei Hamburg

POL-HH: 180614-3. Festnahme eines Einbrechers in Hamburg-Altstadt

Hamburg (ots) - Tatzeit: 14.06.2018, 02:45 Uhr Tatort: Hamburg-Altstadt, Herrengraben

Beamte des Polizeikommissariats 14 nahmen in den frühen Morgenstunden einen 42-jährigen Deutschen vorläufig fest, der zuvor versucht hatte, in eine Wohnung im Herrengraben einzubrechen. Der Kriminaldauerdienst (LKA 26) übernahm die ersten Ermittlungen.

Der 43-jährige Geschädigte befand sich im Schlafzimmer seiner Wohnung, als er plötzlich ein seltsames Geräusch hörte. Er begab sich in das Wohnzimmer und stellte dort ein geöffnetes Fenster fest. Gleichzeitig bemerkte er eine männliche Person, die sich mit beiden Händen am unteren Fensterrahmen festhielt. Der 43-Jährige schlug reflexartig das geöffnete Fenster zu und klemmte dadurch die Finger des mutmaßlichen Einbrechers ein. Der Tatverdächtige flüchtete im Anschluss in unbekannte Richtung.

Im Rahmen der Sofortfahndung konnte der Tatverdächtige durch Zivilfahnder angehalten und vorläufig festgenommen werden. In seiner mitgeführten Umhängetasche wurde ein Taschenmesser aufgefunden und sichergestellt.

Nach Abschluss der Maßnahmen wurde der bereits polizeibekannte 42-Jährige dem Haftrichter zugeführt.

Die weiteren Ermittlungen führt das zuständige Landeskriminalamt 112.

Schö.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Pressestelle
Rene Schönhardt
Telefon: 040/4286-56211
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: