Das könnte Sie auch interessieren:

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls

Gelsenkirchen (ots) - Vier bislang unbekannte Personen versuchten bereits am Sonntag, den 18.11.2018, in den ...

POL-ME: Drei Monheimer nach Schlägerei am Holzweg verletzt: Polizei nimmt zwei Tatverdächtige fest - Monheim - 1901063

Mettmann (ots) - Am Dienstagabend (15. Januar 2019) haben am Holzweg in Monheim am Rhein mehrere Jugendliche ...

POL-DO: Polizei fahndet mit Foto nach einem mutmaßlichen Einbrecher

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0083 Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Dortmund und der Polizei ...

12.06.2018 – 14:31

Polizei Hamburg

POL-HH: 180612-3. Eine Zuführung nach Fahrzeugaufbruch in Hamburg-Langenhorn

Hamburg (ots)

Tatzeit: 11.06.2018, 11:31 Uhr Tatort: Hamburg-Langenhorn, Ochsenweberstraße

Ein Angestellter des Verkehrsordnungsdienstes des Polizeikommissariats 34 konnte gestern Vormittag einen 29-jährigen mutmaßlichen Fahrzeugaufbrecher stellen, der inzwischen einem Haftrichter zugeführt wurde.

Ein Zeuge beobachtete den 29-Jährigen dabei, wie er eine Seitenscheibe eines Pkw Smart mit einem Stein einwarf, eine Tasche aus dem Fahrzeug entwendete und anschließend flüchtete.

Der Zeuge teilte einem zufällig vorbeikommenden Angestellten des Verkehrsordnungsdienstes seine Beobachtung mit, woraufhin beide gemeinsam die Verfolgung des Tatverdächtigen aufnahmen.

Hierbei konnten sie beobachten, wie der 29-Jährige während seiner Flucht die Tasche durchsuchte und daraus ein Navigationsgerät, einen Schlüsselbund und Kaugummis entnahm.

Der 29-Jährige konnte vom Angestellten kurze Zeit später eingeholt, vorläufig festgenommen und den eingesetzten Polizeibeamten übergeben werden.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Tatverdächtige dem Haftrichter zugeführt, der Haftbefehl erlassen hat.

Die Ermittlungen führt das für die Region Nord zuständige Landeskriminalamt (LKA 142).

Th.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Pressestelle
Evi Theodoridou
Telefon: +49 40 4286-56214
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung