Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg

06.05.2018 – 12:00

Polizei Hamburg

POL-HH: 180506-2. Zwei mutmaßliche Kupferdiebe dem Haftrichter zugeführt

Hamburg (ots)

Tatzeit: 05.05.2018, 04:10 Uhr Tatort: Hamburg-Meiendorf, Bargkoppelweg

Zwei Rumänen (42, 45) sind am Samstag dem Haftrichter zugeführt worden, nachdem sie zuvor Kupferrohre aus einer Produktionshalle entwendet haben sollen. Die abschließenden Ermittlungen führt das für die Region Wandsbek zuständige LKA 152.

Beamte des Polizeikommissariats 38 wurden auf zwei Männer aufmerksam, die sich konspirativ verhielten und versuchten, dem Funkstreifenwagen auszuweichen. Die beiden Männer sollten hierauf überprüft werden. Einer der Männer, wie später festgestellt, der 42-Jährige, versuchte vor der Überprüfung ein paar Handschuhe wegzuwerfen. Bei dem 45-Jährigen wurden im Rahmen seiner Überprüfung ebenfalls Handschuhe sowie eine Taschenlampe aufgefunden. Da der 45-Jährige zudem Schmutzanhaftungen, in Form einer gelben Staubschicht, an der Kleidung aufwies und beide Männer widersprüchliche Angaben zum Grund ihres Aufenthaltes machten, wurden sie von den Beamten vorläufig festgenommen.

Weitere, zwischenzeitlich alarmierte, Polizeibeamte entdeckten nun eine eingeschlagene Scheibe in der Produktionshalle einer Druckerei, die derzeit nicht mehr im Betrieb ist. Im Untergeschoss der Druckerei wurden diverse hochwertige Kupferleitungen gewaltsam aus ihren Vorrichtungen getrennt.

In der unmittelbaren Nähe des Festnahmeortes der beiden Tatverdächtigen fanden die Beamten ein unverschlossenes Fahrzeug auf, in dem sich größere Mengen hochwertiger Kupferrohre befanden. In dem Fahrzeug wurde zudem Einbruchswerkzeug aufgefunden. Dieses, die Kupferrohre und der Pkw wurden sichergestellt.

Schuhabdruckspuren, die in der Druckerei aufgefunden wurden, konnten den beiden Tatverdächtigen zugeordnet werden. Zudem wurde in der Produktionshalle eine Ansammlung von gelbem Staub festgestellt, die mit der Staubschicht auf der Kleidung des 45-Jährigen übereinstimmte.

Die beiden Tatverdächtigen wurden von Beamten des Kriminaldauerdienstes (LKA 26) einem Haftrichter zugeführt.

Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Uh.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Heike Uhde
Telefon: 040-4286 56212
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell