Das könnte Sie auch interessieren:

POL-OG: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg - Oberkirch - Mutmaßliche Amphetaminküche ausgehoben

Oberkirch (ots) - Beamten der Kripo Offenburg ist ein Schlag gegen einen mutmaßlichen Dealer geglückt. Der ...

POL-ME: Drei Monheimer nach Schlägerei am Holzweg verletzt: Polizei nimmt zwei Tatverdächtige fest - Monheim - 1901063

Mettmann (ots) - Am Dienstagabend (15. Januar 2019) haben am Holzweg in Monheim am Rhein mehrere Jugendliche ...

POL-BO: Bochum / Peter Dieter K. nun schon seit vier Tagen verschwunden! - So sehen seine Sandalen aus

Bochum (ots) - Immer noch sucht die Bochumer Polizei nach dem 77-jährigen Peter Dieter K. aus dem Bochumer ...

20.04.2018 – 17:03

Polizei Hamburg

POL-HH: 180420-6. Verletztes Mädchen nach Unfall mit Alsterschiff

Hamburg (ots)

Unfallzeit: 20.04.2018, 12:30 Uhr Unfallort: Hamburg-Neustadt, Jungfernstieg/Anlegestelle

Bei einem Unfall mit einem Alsterschiff ist heute Mittag ein 16-jähriges Mädchen leicht verletzt worden. Die weiteren Ermittlungen führen die Schifffahrtsermittler des zuständigen Wasserschutzpolizeikommissariats (WSPK 2).

Nach den bisherigen Erkenntnissen wollte ein 43-jähriger Schiffsführer mit seinem Alsterschiff an der Anlegestelle am Jungfernstieg anlegen. Da dort eine vierköpfige Mädchengruppe mit zum Wasser herab gelassenen Füßen saß, gab er ein Warnsignal ab. Da die Mädchen als Reaktion darauf die Beine hoch nahmen, setzte der Schiffsführer sein Anlegemanöver fort. Eine 16-Jährige hat ihre Füße dann offenbar erneut herab gelassen. Sie geriet beim Anlegevorgang mit ihren Beinen zwischen Schiffsheck und Anlegemauer und wurde dabei verletzt.

Nach den ersten Erkenntnissen zog sich das Mädchen leichte Quetschungen bzw. Prellungen zu. Die 16-Jährige wurde zur Behandlung ihrer Verletzungen mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert.

Weitere Personen wurden nicht verletzt, Sachschaden entstand nicht.

Die Ermittlungen zum Unfallhergang dauern an.

Abb.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Florian Abbenseth
Telefon: +49 40 4286-56213
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg