Das könnte Sie auch interessieren:

POL-EU: Geldspielautomaten aufgebrochen - Fahndung nach Tatverdächtigen - Polizei Euskirchen bittet um Mithilfe

53894 Mechernich-Kommern (ots) - Am Montag, 17.09.2018, zwischen 15.50 Uhr und 17.30 Uhr, brachen zwei bislang ...

POL-KI: 190521.4 Molfsee: Zwei Mädchen vermisst - Polizei bittet um Unterstützung

Molfsee (ots) - Seit Freitag, den 17. Mai, werden die beiden Schwestern Larissa (10 Jahre) und Melissa (11 ...

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg

08.04.2018 – 12:00

Polizei Hamburg

POL-HH: 180408-4. Verkehrsunfall mit einer schwer verletzten Person in Hamburg-Winterhude

Hamburg (ots)

Unfallzeit: 07.04.2018, 23:55 Uhr Unfallort: Hamburg-Winterhude, Mühlenkamp

Bei einem Verkehrsunfall ist gestern Abend eine 22-jährige Fußgängerin von einem Pkw erfasst und dabei schwer verletzt worden. Der Verkehrsunfalldienst Innenstadt/ West(VD 2) hat die Ermittlungen übernommen.

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen befuhr ein 24-jähriger Pkw-Fahrer mit seinem Audi den Mühlenkamp in Richtung Goldbekplatz. In Höhe der Hausnummer 42 betrat die Fußgängerin unvermittelt die Fahrbahn, um diese zu überqueren.

Der Fahrer konnte einen Zusammenstoß mit der Fußgängerin nicht verhindern.

Die 22-Jährige wurde auf die Fahrbahn geschleudert und erlitt schwere Kopfverletzungen und eine Beckenfraktur. Nach medizinischer Versorgung an der Unfallstelle wurde sie in ein Krankenhaus transportiert. Nach Auskunft der behandelnden Ärzte besteht keine Lebensgefahr.

Der 24-jährige Pkw-Fahrer blieb unverletzt. Sein Beifahrer (24) wurde durch das plötzliche Abbremsen des Fahrzeuges leicht verletzt und musste ebenfalls medizinisch betreut werden.

Zur Rekonstruktion des Unfallherganges wurde ein Sachverständiger zum Unfallort bestellt.

Der Mühlenkamp wurde für den Fahrverkehr zwischen Poelchaukamp und Semperstraße gesperrt.

Die Ermittlungen des Verkehrsunfalldienstes dauern an.

Schö.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Pressestelle
Rene Schönhardt
Telefon: 040/4286-56211
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung