Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Bei der Tatausführung bemerkt, trotzdem entkommen! - Heiligenhaus - 1905142

Mettmann (ots) - Am nächtlichen Freitagmorgen des 24.05.2019, gegen 01.50 Uhr, wurde ein Anwohner vom ...

POL-MI: Vier Schwerverletzte nach Verkehrsunfall auf B 239

Lübbecke (ots) - Am Donnerstagvormittag hat sich in Lübbecke ein schwerer Verkehrsunfall unter Beteiligung ...

POL-ME: Kollision mit Leichtkraftrad - Kind schwer verletzt - Heiligenhaus - 1905144

Mettmann (ots) - Am Donnerstagabend des 23.05.2019, gegen 18:00 Uhr, kam es an der Kurt-Schumacher-Straße 12 ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg

20.02.2018 – 11:28

Polizei Hamburg

POL-HH: 180220-2. Verkehrsunfall mit schwer verletzter Person in Hamburg-Bahrenfeld

Hamburg (ots)

Unfallzeit: 19.02.2018, 21:26 Uhr Unfallort: Hamburg-Bahrenfeld, Stresemannstraße/ Schützenstraße

Bei einem Verkehrsunfall ist gestern Abend eine 48-Jährige schwer verletzt worden. Der Verkehrsunfalldienst Innenstadt/ West (VD 2) hat die Ermittlungen übernommen.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen befuhr ein 49-jähriger Lkw-Fahrer mit seinem Volvo die Stresemannstraße in Richtung stadtauswärts. In Höhe der Schützenstraße vollzog der Lkw-Fahrer ein Wendemanöver. Hierbei übersah der 49-Jährige den vorfahrtsberechtigten Pkw Opel, der den linken Geradeausfahrstreifen der Stresemannstraße in Richtung stadteinwärts befuhr.

Es kam im Kreuzungsbereich zu einem Zusammenstoß. Durch die Kollision wurde der Opel Astra nach rechts geschleudert und kam auf dem dortigen Gehweg zum Stehen. Die 48-jährige Fahrerin wurde in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden.

Sie wurde mit einer Beinfraktur in ein Krankenhaus eingeliefert und dort stationär aufgenommen.

An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Unfallstelle gesperrt.

Die Ermittlungen des Verkehrsunfalldienstes dauern an.

Schö.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Pressestelle
Rene Schönhardt
Telefon: 040/4286-56211
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg