Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg

07.02.2018 – 10:56

Polizei Hamburg

POL-HH: 180207-2. Eine weitere Zuführung nach Versuch des gemeinschaftlichen Raubes in Hamburg-Neustadt (siehe auch PM 180206-4.)

Hamburg (ots)

Tatzeit: 05.02.2018, 22:58 Uhr Tatort: Hamburg-Neustadt, Schaarsteinweg

Ermittlungen der Beamten des LKA 113 im Zusammenhang mit dem versuchten Raub in Hamburg-Neustadt führten gestern Abend zur vorläufigen Festnahme eines weiteren Tatverdächtigen.

Hierbei handelt es sich um einen 39-jährigen Bulgaren, der dem Sicherheitspersonal des Winternotprogramms vom Sehen her bekannt war.

Als sich der Tatverdächtige gestern gegen 19:15 Uhr erneut im Schaarsteinweg einfand, verständigte ein Zeuge die Polizei.

Die eingesetzten Beamten nahmen den Tatverdächtigen kurze Zeit später vor Ort vorläufig fest.

Nach ersten Ermittlungen bestätigte sich der Tatverdacht gegen den 39-Jährigen.

Bei diesem handelte es sich um den in der PM 180206-4. aufgeführten "Täter 1", welcher zum Schlag gegen den 21-jährigen Geschädigten ausgeholt und die Forderung gestellt hatte.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der 39-jährige einem Haftrichter zugeführt.

Die Ermittlungen zu dem dritten Tatverdächtigen dauern weiterhin an.

Th.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Pressestelle
Evi Theodoridou
Telefon: +49 40 4286-56214
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg
Weitere Meldungen: Polizei Hamburg