PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Hamburg mehr verpassen.

04.02.2018 – 14:45

Polizei Hamburg

POL-HH: 180204-6. Tataufklärung nach Straßenraub in Hamburg-Borgfelde - eine Zuführung

Hamburg (ots)

Tatzeit: 29.10.2017, 05:55 Uhr Tatort: Hamburg-Borgfelde, Hammer Landstraße, U-Bahnhof Burgstraße

Die Polizei Hamburg hat einen Haftbefehl gegen einen 20-jährigen Deutschen vollstreckt, der im Verdacht steht, zur Tatzeit mit einem bislang noch nicht identifizierten Mittäter einen 58-jährigen Mann am U-Bahnhof Borgfelde überfallen zu haben.

Der 58-jährige Geschädigte befand sich zur Tatzeit an den Fahrkartenautomaten, um einen Fahrschein zu lösen, und wurde unvermittelt durch den Tatverdächtigen mit einem Faustschlag zu Boden gestreckt. Dabei erlitt das Opfer eine Platzwunde am Hinterkopf. Gemeinsam mit dem bislang noch unbekannten Mittäter entwendete der 20-jährige Tatverdächtige seinem hilflosen Opfer nun das von ihm mitgeführte Portemonnaie. Beide Täter flüchteten daraufhin.

Über vorhandene Videoaufzeichnungen konnte der 20-jährige Deutsche als Haupttäter identifiziert werden.

Die Staatsanwaltschaft Hamburg beantragte im Zuge der Ermittlungen einen Haftbefehl und einen Durchsuchungsbeschluss gegen den Tatverdächtigen.

Der durch das AG - Hamburg erlassene Haftbefehl wurde am vergangenen Donnerstag vollstreckt. Im Rahmen der Durchsuchung seiner Wohnanschrift in Hamburg-Horn stellten die Beamten u.a. Tatbekleidung sicher.

Der Tatverdächtige ist als sogenannter Intensivtäter ausgeschrieben und kriminalpolizeilich u.a. bereits mit Gewaltdelikten in Erscheinung getreten.

Der 20-Jährige wurde einem Haftrichter zugeführt.

Wun.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Ulf Wundrack
Telefon: 040/4286-56210
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Kontaktdaten anzeigen

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Ulf Wundrack
Telefon: 040/4286-56210
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell