Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PB: Polizei sucht mit Fahndungsfoto nach Betrügerin

Paderborn (ots) - (uk) Mit Hilfe des Fotos einer Überwachungskamera sucht die Polizei nach einer Betrügerin. ...

POL-KS: Schwalm-Eder-Kreis: Nachtrag zur Suche nach der vermissten 5-jährigen Kaweyar in Guxhagen

Kassel (ots) - In Ergänzung zur Erstmeldung von 18:02 Uhr wurde der Polizei zwischenzeitlich ein aktuelles ...

01.02.2018 – 14:01

Polizei Hamburg

POL-HH: 180201-6. Geldautomat in Hamburg-Harvestehude gesprengt - Zeugenaufruf!

Hamburg (ots)

Tatzeit: 01.02.2018, 03:21 Uhr Tatort: Hamburg-Harvestehude, Klosterstern

Die Polizei Hamburg fahndet nach zwei bislang unbekannten Tätern, die heute in den frühen Morgenstunden einen Geldautomaten gesprengt und Bargeld erbeutet haben. Das für Kommissionsermittlungen zuständige Landeskriminalamt (LKA 44) führt die weiteren Ermittlungen.

Aufgrund einer Alarmauslösung begaben sich Beamte des Polizeikommissariats 17 zu dem Geldinstitut am Klosterstern.

Hier stellten sie fest, dass ein dort befindlicher Geldautomat aufgesprengt und daraus Bargeld entnommen worden war. Hierbei handelt es sich um einen höheren Geldbetrag.

Zur Höhe des entstandenen Sachschadens können derzeit noch keine Angaben gemacht werden.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand erfolgte die Sprengung durch die Einleitung und Entzündung von Gasen.

Eine Sofortfahndung mit insgesamt sieben Funkstreifenwagen führte nicht zur Festnahme der Täter.

Durch die erste Auswertung von Videomaterial konnte festgestellt werden, dass offenbar zwei Personen in der Bankfiliale agierten.

Die Ermittler des LKA 44 prüfen derzeit auch, ob die Tat mit der Sprengung eines Geldautomaten am 23.01.2018 in der Hafencity im Zusammenhang steht.

Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können oder im Zusammenhang mit der Tat verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 040/4286-56789 beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg oder einer Polizeidienststelle zu melden.

Uh.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Heike Uhde
Telefon: 040-4286 56212
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung