Das könnte Sie auch interessieren:

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg

29.01.2018 – 12:07

Polizei Hamburg

POL-HH: 180129-2. Zwei Einbrecher dem Haftrichter zugeführt

Hamburg (ots)

Tatzeit: 28.01.2018, 20:16 Uhr Tatort: Hamburg-Rothenburgsort, Billstraße

Ermittler des Einbruchsdezernats LKA 162 haben zwei Männer dem Haftrichter zugeführt, die gestern Abend versucht haben, in eine Spedition in der Billstraße einzubrechen.

Aufgrund einer Alarmauslösung fuhren insgesamt zehn Funkstreifenwagen und ein Diensthundeführer zu der Lagerhalle einer Spedition in der Billstraße und umstellten diese. Beamte des Polizeikommissariats 41 stellten an der Lagerhalle eine angelehnte Leiter fest und sahen zwei Männer auf dem Dach. Die beiden mutmaßlichen Einbrecher versuchten zu flüchten, indem sie auf ein Nachbardach kletterten, konnten hier jedoch vorläufig festgenommen werden. Bei den Männern handelt es sich um einen 24-jährigen Albaner und einen 25-jährigen Bulgaren.

Auf dem Dach der Spedition wurden von den eingesetzten Polizeibeamten ein Kuhfuß und eine geöffnete Dachluke aufgefunden. Im Inneren des Gebäudes waren mehrere Türen beschädigt, unter anderem eine Brandschutztür, durch die die Täter auch in den Bürotrakt der Spedition gelangten. Dort wurde mutmaßliches Aufbruchwerkzeug sichergestellt. Mehrere Kartons in der Lagerhalle waren aufgerissen und aufgeschnitten.

Ein 24-jähriger Polizeibeamter verletzte sich beim Übersteigen eines Metallzauns leicht, wurde in ein Krankenhaus transportiert und konnte dieses nach ambulanter Behandlung wieder verlassen.

Die beiden Tatverdächtigen wurden erkennungsdienstlich behandelt und anschließend einem Haftrichter zugeführt.

Uh.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Heike Uhde
Telefon: 040-4286 56212
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung