Das könnte Sie auch interessieren:

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

POL-PPTR: Polizei bittet um Fahndungshilfe 11- und 14-jährige Mädchen aus Jugendhilfeeinrichtung abgängig

Trier/Aach (ots) - Die 11-jährige Sophie-Noelle Arend und die 14-jährige Monique Klein sind seit ...

FW-BO: 3 PKW`s brennen an einem Autohandel in Wattenscheid

Bochum (ots) - Heute Abend gegen 21:49 Uhr erreichte ein Anruf die Leitstelle der Feuerwehr Bochum, in dem der ...

18.01.2018 – 09:45

Polizei Hamburg

POL-HH: 180118-1. Zeugenaufruf nach Handtaschenraub in Hamburg-Eilbek

Hamburg (ots)

Tatzeit: 17.01.2018, 15:30 Uhr Tatort: Hamburg-Eilbek, Schellingstraße

Die Polizei Hamburg fahndet nach einem bislang unbekannten Täter, der gestern Nachmittag eine 78-Jährige an ihrer Wohnanschrift überfallen und dabei eine Handtasche erbeutet hat. Das zuständige Raubdezernat (LKA 144) führt die weiteren Ermittlungen.

Die 78-Jährige kam vom Einkaufen zurück und blieb nach Betreten des Mehrfamilienhauses im Hausflur noch an den Briefkästen stehen. Plötzlich erhielt sie von hinten einen Stoß zwischen die Schulterblätter. Danach entriss der Täter ihr die Handtasche, in der sich unter anderem Bargeld, ein Handy und persönliche Papiere befanden. Anschließend flüchtete er auf einem Fahrrad in Richtung Wandsbek.

Die 78-Jährige wurde bei dem Überfall nicht verletzt.

Die mit insgesamt acht Funkstreifenwagen durchgeführten Fahndungsmaßnahmen führten nicht zur Festnahme des Täters. Dieser kann wie folgt beschrieben werden:

   -männlich -"südländisches" Erscheinungsbild -schlanke, drahtige 
Figur -ca. 20 Jahre alt -1,65 m bis 1,70 m -kurze, schwarze Haare 
-trug eine dunkle Jeans und eine dunkelblaue Jacke mit hellem Kragen 

Zeugen, die die Tat beobachtet haben oder Hinweise auf den Täter geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 040/4286-56789 beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg oder einer Polizeidienststelle zu melden.

Abb.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Florian Abbenseth
Telefon: +49 40 4286-56213
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung