Polizei Hamburg

POL-HH: 180116-7. Zeugenaufruf nach Verkehrsunfall in Hamburg-Barmbek-Süd

Hamburg (ots) - Unfallzeit: 07.01.2018, 04:55 Uhr Unfallort: Hamburg-Barmbek-Süd, Hamburger Straße/ Barmbeker Markt

Bereits am 07.01.2018 kam es im Bereich der Hamburger Straße zu einem schweren Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden. Die Verkehrsermittler der Verkehrsdirektion Ost (VD 32) suchen nun nach Zeugen, die Hinweise zum Unfallhergang machen können.

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen befuhr ein 35-jähriger Fahrzeugführer mit seinem Mercedes E 350 die Hamburger Straße in Fahrtrichtung stadtauswärts. Hier lieferte sich der Fahrer mit einem unbekannt gebliebenen Fahrzeug ein Rennen. Kurz vor der Kreuzung Dehnhaide geriet der Mercedes aufgrund der zu hohen Geschwindigkeit ins Rutschen, kam anschließend nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Leitplanke an der dortigen Mittelinsel. Durch den Zusammenstoß wurde der Mercedes in die Luft geschleudert und kollidierte im Anschluss mit einer Ampel.

Der 35-jährige aus Afghanistan stammende Fahrer blieb unverletzt. Der Fahrer stand unter dem Einfluss von alkoholischen Getränken und wurde im Anschluss zwecks Blutprobenentnahme zum Polizeikommissariat 31 gebracht.

Die Unfallermittler fragen:

   -	Wer hat den Unfall beobachtet? 
   -	Wer kann Angaben zu dem zweiten, bisher unbekannten Fahrzeug 
machen? 

Des Weiteren befand sich als Beifahrerin im verunfallten PKW eine junge Frau, die im Rahmen der Unfallaufnahme verschwand, bevor ihre Personalien aufgenommen wurden.

Der 35-Jährige hatte die Frau erst kurz zuvor kennengelernt und kennt weder ihren Namen noch Kontaktdaten. Die Ermittler erhoffen sich von der Beifahrerin weitere Details zum Unfallhergang. Die Beifahrerin kann wie folgt beschrieben werden

   -	ca. 20 Jahre alt, -	südländische Erscheinung -	auffallend groß 
(180 bis 185 cm) -	stark geschminkt -	schwarze, gelockte Haare -	 
bekleidet mit hellem Mantel 

Hinweise nehmen der Verkehrsunfalldienst Ost (VD 3) unter der Rufnummer 040/4286-53961 oder jede Polizeidienststelle entgegen.

Schö.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Pressestelle
Rene Schönhardt
Telefon: 040/4286-56211
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: