Polizei Hamburg

POL-HH: 171213-2. Mutmaßlicher Einbrecher in Hamburg-Iserbrook festgenommen

Hamburg (ots) - Tatzeit: 12.12.2017, 10:05 Uhr Tatort: Hamburg-Iserbrook, Loewenbergstraße

Beamte des Polizeikommissariates 26 haben gestern Morgen gemeinsam mit Polizeikräften aus Schleswig-Holstein einen 17-jährigen Russen wegen des Verdachts des Einbruchdiebstahls vorläufig festgenommen. Das zuständige Landeskriminalamt 124 hat die Ermittlungen übernommen.

Ein aufmerksamer Nachbar beobachtete den Tatverdächtigen, als dieser mit einer Sporttasche in der Hand von einem Grundstück in der Loewenbergstraße kam. Da der Zeuge misstrauisch wurde, verständigte er über den Notruf die Polizei.

Im Rahmen der Fahndung mit sieben Funkstreifenwagen konnte der Verdächtige im Bereich der Andersenstraße entdeckt werden. Nachdem die Person die Funkstreifenwagenbesatzung bemerkte, ließ sie die Sporttasche fallen und flüchtete in Richtung Musäusstraße. Dort verloren die Beamten den Tatverdächtigen aus den Augen.

Die Beamten begaben sich zurück zum Tatort und stellten dort am Objekt an der dortigen Terrassentür frische Hebelspuren fest.

In der Sporttasche fanden die Beamten mutmaßliches Stehlgut und stellten dieses sicher.

Kurze Zeit später konnten Polizeikräfte aus Schleswig-Holstein, die ebenfalls bei der Fahndung mit eingesetzt waren, die flüchtige Person in unmittelbarer Nähe der Örtlichkeit auf einem Privatgrundstück in einem Kellerabgang auffinden und vorläufig festnehmen.

Der mutmaßliche Einbrecher wurde im Anschluss zum Polizeikommissariat 26 gebracht.

Der 17-jährige Russe wurde nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen einem Haftrichter zugeführt.

Schö.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Pressestelle
Rene Schönhardt
Telefon: 040/4286-56211
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: