Das könnte Sie auch interessieren:

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg

14.11.2017 – 15:59

Polizei Hamburg

POL-HH: 171114-3. Zeugenaufruf nach Raub auf 80-jährigen Mann

Hamburg (ots)

Tatzeit: 13.11.2017, 11:15 Uhr Tatort: Hamburg-Eimsbüttel, Heußweg

Die Polizei Hamburg fahndet nach zwei unbekannten Tätern, die gestern Morgen einen 80-jährigen Mann im Treppenhaus eines Ärztehauses überfallen haben. Das für die Region zuständige Raubdezernat des Landeskriminalamts (LKA 134) hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Der 80-Jährige ging gemeinsam mit seiner Ehefrau (79) vom U-Bahnhof Osterstraße in Richtung eines Ärztehauses im Heußweg. Nachdem sich das Ehepaar im Treppenhaus befand und mit dem Fahrstuhl in den dritten Stock fahren wollten, kamen ihnen zwei unbekannte Männer entgegen. Plötzlich wurde der 80-Jährige von einem der Männer zu Boden gerissen. Der Täter raubte aus der Hosentasche des älteren Mannes das Portemonnaie und flüchtete gemeinsam mit seinem Komplizen aus dem Haus in unbekannte Richtung.

Die Täter können wie folgt beschrieben werden:

Täter 1:

   -	männlich -	ca. 30 Jahre alt -	180 cm groß -	osteuropäisches 
Erscheinungsbild -	kurze Haare -	schwarze Trainingshose -	beige Jacke
-	Rucksack 

Täter 2:

   -	männlich -	ca. 30 Jahre alt -	180 cm groß -	osteuropäisches 
Erscheinungsbild -	kurze Haare -	beige Hose -	hellgrauer Rucksack -	
buntes Cap 

Zeugen, welche die Tat beobachtet haben oder Hinweise auf die unbekannten Täter geben können, werden gebeten, sich beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg unter der Rufnummer 040/4286-56789 zu melden.

Schö.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Pressestelle
Rene Schönhardt
Telefon: 040/4286-56211
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung