Polizei Hamburg

POL-HH: 171006-6. Eine Zuführung nach Handel mit Betäubungsmitteln in Hamburg-St. Pauli

Hamburg (ots) - Tatzeit: 05.10.2017, 17:19 Uhr Tatort: Hamburg-St. Pauli, Silbersackstraße/Silbersacktwiete

Zivilfahnder des Polizeikommissariats 15 haben gestern Nachmittag einen 21-jährigen Tatverdächtigen nach dem Verkauf von Betäubungsmitteln vorläufig festgenommen. Das Rauschgiftdezernat (LKA 68) übernahm die weiteren Ermittlungen.

Die Fahnder beobachteten den 21-jährigen Senegalesen, als dieser im Bereich der Silbersackstraße/Silbersacktwiete Kontakt zu einem mutmaßlichen Betäubungsmittelkonsumenten aufnahm und sahen, wie es im weiteren Verlauf zu einer Austauschhandlung zwischen den Personen kam.

Die Beamten hielten zunächst den Erwerber an, als dieser sich in Richtung S-Bahnhof St. Pauli entfernen wollte und stellten im Rahmen der Überprüfung fünf zuvor erworbene Gripbeutel Marihuana sicher.

In der Folge nahmen die Fahnder den mutmaßlichen Dealer vorläufig fest. Bei der Durchsuchung der Person konnten keine weiteren Betäubungsmittel aufgefunden werden.

Der 21-jährige Dealer wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen dem Haftrichter zugeführt.

Th.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Pressestelle
Evi Theodoridou
Telefon: +49 40 4286-56214
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: