Polizei Hamburg

POL-HH: 171002-1. Verkehrsunfall mit schwer verletzter Fußgängerin in Hamburg-Niendorf

Hamburg (ots) - Eine 87-Jährige Fußgängerin ist gestern Nachmittag bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden. Der Verkehrsunfalldienst Süd (VD 4) übernahm die Ermittlungen.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen fuhr ein 88-jähriger Pkw-Fahrer am Unfallort mit Schrittgeschwindigkeit aus einer Parklücke heraus. Dabei fuhr er einem anderen parkenden Fahrzeug mit dem Heck seines Audi A4 so nah, dass es beinahe zu einer Kollision kam.

Der andere Fahrzeugführer und Zeuge des weiteren Geschehens konnte durch Hupen auf sich aufmerksam machen und durch Zurücksetzen seines Fahrzeugs einen Zusammenstoß verhindern.

Anschließend fuhr der 88-Jährige vorwärts, lenkte nach rechts ein und übersah dabei offenbar seine 87-jährige Ehegattin, welche unmittelbar vor dem Audi stand.

Beim Zusammenstoß wurde die Frau mit der Frontpartie des Audi erfasst und nach einem Sturz mit der rechten Fahrzeugachse überrollt.

Nach notärztlicher Erstversorgung am Unfallort wurde die 87-Jährige mit erheblichen Beinverletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert und stationär aufgenommen. Lebensgefahr besteht derzeit nicht.

Aufgrund der Schwere der Verletzungen und des Alters der verunfallten Person ist ein Sachverständiger zur Unfallrekonstruktion während der Unfallaufnahme hinzugezogen worden.

Der Führerschein des 88-Jähriges wurde sichergestellt und eine Überprüfung seiner Fahrtauglichkeit veranlasst.

Der Audi A4 wurde ebenfalls sichergestellt und wird durch einen Sachverständigen begutachtet.

Die Ermittlungen des Verkehrsunfalldienstes dauern an.

Th.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Pressestelle
Evi Theodoridou
Telefon: +49 40 4286-56214
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: