Polizei Hamburg

POL-HH: 170921-2. Hamburger DiS-Woche: Fahrer unter dem Einfluss von Betäubungsmittel aus dem Verkehr gezogen

Hamburg (ots) - Tatzeit: 1) 20.09.2017, 18:40 Uhr 2) 20.09.2017, 21:57 Uhr

Tatort: 1) Hamburg-Hammerbrook, Eiffestraße 2) Hamburg-Rothenburgsort, Rothenburgstraße

Beamte der Verkehrsstaffel Süd haben gestern Abend einen 32-jährigen Autofahrer aus dem Verkehr gezogen, da er im Verdacht steht, unter dem Einfluss von Betäubungsmittel sowie ohne eine gültige Fahrerlaubnis ein PKW im Straßenverkehr geführt zu haben.

Im Rahmen der Hamburger DiS-Woche (Drogen im Straßenverkehr) wurde der 32-Jährige als Fahrer einer Mercedes C-Klasse in der Eiffestraße von Polizeibeamten angehalten und überprüft. Während der Überprüfung teilte der 32-jährige Deutsche mit, dass er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis sei. Im Innenraum des Mercedes stellten die Beamten eine griffbereite Luftdruckpistole sowie Betäubungsmittel sicher. Da sich der Fahrer nicht ausweisen konnte, wurde er zum Polizeikommissariat 41 gebracht.

Ein dort durchgeführter Alkohol- und Drogentest verlief positiv. Eine Blutprobenentnahme wurde durchgeführt.

Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wurde der 32-jährige Deutsche entlassen.

Der Fahrzeugschlüssel wurde sichergestellt und im Anschluss an dem Vater (64) des Fahrers übergeben.

Während der Anzeigenfertigung wurde festgestellt, dass die an dem Mercedes angebrachten Kennzeichen nicht zu dem Fahrzeug gehören. Daraufhin suchte die Besatzung des Funkstreifenwagens 41/1 die Wohnanschrift des Vaters auf. Auf der Anfahrt zum Einsatzort wurde der zuvor entlassene 32-jährige Fahrer erneut fahrenderweise angetroffen, angehalten und überprüft.

Die mutmaßlich gestohlenen Kennzeichen wurden sichergestellt.

Dem Fahrer drohen jetzt mehrere Strafverfahren u.a. wegen des Verdachts des Fahrens ohne gültige Fahrerlaubnis, des Kennzeichendiebstahls und des Fahrens unter BTM-Einfluss.

Schö.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Pressestelle
Rene Schönhardt
Telefon: 040/4286-56211
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: