Polizei Hamburg

POL-HH: 170816-1. Zuführung nach besonderes schwerem Fall des Diebstahls in vier Fällen

Hamburg (ots) - Tatzeiten: 06.08.2017 - 15.08.2017 Tatort: Hamburg-St. Pauli, Heiligengeistfeld

Beamte des LKA 112 haben einen 31-jährigen Rumänen dem Haftrichter zugeführt, der im Verdacht steht, in vier Fällen Geld aus Spielautomaten entwendet zu haben

Der 31-Jährige war auf dem Hamburger DOM angestellt. Der Arbeitgeber des 31-Jährigen, der Betreiber mehrerer Spielautomaten, bemerkte zunächst zwei Diebstähle von Bargeld aus Spielautomaten, ohne dass Einbruchsspuren erkennbar waren.

Gleichzeitig fiel dem Arbeitgeber auf, dass sein Mitarbeiter plötzlich teure Kleidung trug. Der Arbeitgeber, der nun einen Verdacht gegen den 31-Jährigen hegte, ließ hierauf Videotechnik in seinem Stand installieren.

Am 11.08.2017 konnte der Mitarbeiter dann bei einer dritten Tat videografiert werden. In der Nacht zum 15.08.2017 beauftragte der Automatenbetreiber einen Sicherheitsdienst, um seinen Mitarbeiter auf frischer Tat zu überführen. Mit einem nachgemachten Schlüssel gelangte der 31-Jährige in das Innere des Standes und entnahm Bargeld aus einem der Spielautomaten. Hierbei wurde er vom Sicherheitsdienst gestellt und den alarmierten Beamten des Polizeikommissariats 15 übergeben.

Der Tatverdächtige wurde erkennungsdienstlich behandelt und einem Haftrichter zugeführt.

Uh.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Heike Uhde
Telefon: 040-4286 56212
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: