Das könnte Sie auch interessieren:

POL-SU: Öffentlichkeitsfahndung nach mutmaßlichem Exhibitionisten

Siegburg (ots) - Anfang Oktober 2018 meldete ein Zeuge der Polizei einen Verdächtigen, der sich im Bereich des ...

POL-DN: 62-Jähriger aus Inden/Lamersdorf vermisst - Hinweise erbeten!

Inden (ots) - Seit Montag wird aus einem Seniorenheim in Inden/Lamersdorf ein 62 Jahre alter Mann vermisst. ...

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 05.03.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Verkehrskontrolle ++ Trunkenheit im Straßenverkehr ++ Verunfallter Lkw auf der A31 ...

03.07.2017 – 16:02

Polizei Hamburg

POL-HH: 170703-6. Versuchtes Tötungsdelikt in Hamburg-St. Pauli

Hamburg (ots)

Tatzeit: 02.07.2017, 09:25 Uhr Tatort: Hamburg-St. Pauli, Reeperbahn/ Hamburger Berg

Ein 34-jähriger Pole erlitt gestern Vormittag nach einer körperlichen Auseinandersetzung eine Stichverletzung im Oberkörper, die im Krankenhaus behandelt werden musste. Mitarbeiter des Kriminaldauerdienstes (LKA 26) übernahmen zunächst die Ermittlungen.

Eine fünfköpfige männliche Personengruppe feierte einen Junggesellenabschied in einem Lokal im Hamburger Berg. Dabei kam es zu Streitigkeiten mit drei Männern, in deren Verlauf die Fünfergruppe des Lokals verwiesen wurde.

Kurze Zeit später trafen die beiden Gruppen vor einem Schnellrestaurant im Hamburger Berg/Reeperbahn erneut aufeinander. Dabei kam es zu Tätlichkeiten, bei denen der 34-jährige Pole eine nicht lebensbedrohliche Stichverletzung im Oberkörper erlitt.

Die Mordkommission (LKA41) hat daraufhin die weiteren Ermittlungen übernommen, die noch andauern.

Bu.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Holger Vehren
Telefon: 040/4286-56666
Fax: 040/4286-56219
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg