PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Hamburg mehr verpassen.

12.03.2017 – 12:00

Polizei Hamburg

POL-HH: 170312-1. Zeugenaufruf - Raub auf Discounter in Hamburg-Eimsbüttel

Hamburg (ots)

Tatzeit: 10.03.2017, 20:50 Uhr Tatort: Hamburg-Eimsbüttel, Eimsbütteler Chaussee

Die Hamburger Polizei fahndet nach einem unbekannten Mann, der am Freitagabend einen Discounter in Hamburg-Eimsbüttel überfallen hat. Das für die Region Eimsbüttel zuständige Raubdezernat (LKA 134) hat die Ermittlungen aufgenommen.

Der unbekannte Täter betrat zur Tatzeit den Discounter und ging zielstrebig zu einer Kasse, an der gerade eine Mitarbeiterin (19) eine Kundin abkassierte. Der Täter forderte unter Vorhalt der Schusswaffe die Herausgabe des Geldes. Die Angestellte öffnete die Kasse und der Täter entnahm einen mittleren Geldbetrag. Im Anschluss flüchtete der Täter zu Fuß entlang der Straße Doormannsweg in Richtung Holstenstraße.

Eine Sofortfahndung mit sieben Funkstreifenwagen führte nicht zur Festnahme des Räubers. Er kann wie folgt beschrieben werden:

   -	40-45 Jahre -	ca. 184 cm -	schlanke Figur -	ungepflegter grauer 
Bart -	blaue Jeanshose -	schwarze Jacke -	graue Wollmütze -	führt 
eine Schusswaffe mit sich 

Hinweise zu der beschriebenen Person nimmt die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter der Rufnummer 040-4286-56789 entgegen.

Schö.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Pressestelle
Rene Schönhardt
Telefon: 040/4286-56211
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg
Weitere Meldungen: Polizei Hamburg