Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg

01.03.2017 – 11:04

Polizei Hamburg

POL-HH: 170301-1. Aufmerksamer Zeuge - zwei Einbrecher auf frischer Tat festgenommen und weitere Taten aufgeklärt

POL-HH: 170301-1. Aufmerksamer Zeuge - zwei Einbrecher auf frischer Tat festgenommen und weitere Taten aufgeklärt
  • Bild-Infos
  • Download

Hamburg (ots)

Tatzeit: 28.02.2017, 02:35 Uhr Tatort: Hamburg-Bergedorf, Neuer Weg

Beamte des Polizeikommissariates 43 haben unterstützt durch zwei Diensthundeführer und deren Hunde zwei Rumänen vorläufig festgenommen, die verdächtigt werden, einen Einbruch in ein Restaurant begangen zu haben. Den Tatverdächtigen wird zudem vorgeworfen drei weitere Einbrüche begangen zu haben.

Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete in der Nacht von Montag auf Dienstag in einem Restaurant den Schein einer Taschenlampe und verständigte die Polizei. Polizeibeamte umstellten das Gebäude und entdeckten an der Rückseite eine eingeschlagene Scheibe. Zeitgleich bemerkten die Beamten im Gebäude zwei Personen, die durch das Treppenhaus liefen. Den mehrfachen Aufforderungen das Haus zu verlassen, folgten die Tatverdächtigen nicht.

Zwei Diensthundeführer mit ihren Hunden "Didier" und "Kasper" kamen zur Unterstützung hinzu. Nach der Androhung diese einzusetzen kam einer der Rumänen (30) sofort heraus und ließ sich widerstandslos festnehmen.

Den 33-jährigen Tatverdächtigen fand Diensthund "Kasper" im Dachgeschoss. Der Mann hatte die Tür von innen mit diversen Gegenständen zugestellt und sich hinter einer Matratze verkrochen. Da der Rumäne nicht bereit war, sein Versteck zu verlassen, erfasste "Kasper" seinen Arm und zog ihn in die Mitte des Raumes. Der 33-Jährige konnte nun vorläufig festgenommen werden. Er erlitt Bissverletzungen am Arm. Die Besatzung eines Rettungswagen versorgte diese. Eine Behandlung im Krankenhaus war nicht erforderlich.

Der Pkw (Opel Vectra) der Tatverdächtigen stand in der Nähe des Tatortes. Das Fahrzeug wurde sichergestellt und wird kriminaltechnisch untersucht.

Kriminalbeamte des Landeskriminalamtes 17 übernahmen die weiteren Ermittlungen. Während der Tatortarbeit fand einer der Beamten in einem Mülleimer eine Taschenlampe und einen Schraubendreher. Nach jetzigem Sachstand hat einer der Tatverdächtigen beides dort versteckt. Die Klingenbreite des Schraubendrehers passt exakt zu den Hebelspuren an dem aufgebrochenen Fenster.

Aufgrund der Auswertung der vorgefundenen Spuren besteht der Verdacht, dass die Tatverdächtigen in der Nacht vom 30. auf den 31. Januar drei weitere Einbrüche in Restaurants in Hamburg-Bergedorf begangen haben. Bei einer der Taten war dasselbe Restaurant wie im aktuellen Fall betroffen. Die beiden weiteren Tatorte lagen in unmittelbarer Nähe.

Die Tatverdächtigen wurden im Anschluss an ihre erkennungsdienstliche Behandlung einem Haftrichter vorgeführt.

Als Service für Journalisten sind diesem Bericht Fotos der eingesetzten Diensthunde angefügt.

Le.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Pressestelle
Rene Schönhardt
Telefon: 040/4286-56211
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell