Polizei Hamburg

POL-HH: 170226-2 Person in Binnenalster gestürzt

Hamburg (ots) - Tatzeit: 24.02.2017, 22:05 Uhr Tatort: Hamburg-Neustadt, Ballindamm

Ein 16-jähriger Jugendlicher wurde durch Taucher der Feuerwehr zunächst aus dem Wasser gerettet. Der Zustand des 16-Jährigen wird allerdings als akut lebensbedrohlich eingestuft.

Durch die Ermittler des Landeskriminalamtes konnten Videoaufnahmen zum Unglückszeitpunkt sichergestellt und ausgewertet werden. Demnach hat sich der afghanische Jugendliche alleine auf den Steg begeben und torkelte stark auf diesem Steg entlang. Auf den Aufnahmen auch erkennbar, wie er seine Jacke ablegt. Anschließend -außerhalb des Aufzeichnungsbereichs der Videokamera- stürzt er mutmaßlich in die Binnenalster.

Nach Heraufholung durch die Taucher wurde der 16-jährige durch Beamte der Feuerwehr unter ständiger Reanimation einem Krankenhaus zugeführt. Dort ist er in ein künstliches Koma versetzt worden.

Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen nicht vor, so dass derzeit von einem tragischen Unglück ausgegangen werden muss.

Zi

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Leiter Presse-und Öffentlichkeitsarbeit
Timo Zill
Telefon: 040/4286-56200
E-Mail: timo.zill@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren: