Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg

24.02.2017 – 14:33

Polizei Hamburg

POL-HH: 170224-1. Vier Festnahmen nach Einbruch in ein Wohnmobil

Hamburg (ots)

Tatzeit: 23.02.2017, 23:01 Uhr Tatort: Hamburg-Altona, Kirchenstraße

Beamte des Polizeikommissariates 21 haben gestern Abend vier junge Männer (15,16,18,19) vorläufig festgenommen, da sie im Verdacht stehen, in einem Wohnmobil eingebrochen zu haben. Das zuständige Landeskriminalamt LKA 114 hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die 40-jährige Geschädigte bemerkte bei einem Spaziergang, dass die Vorhänge in ihrem Wohnmobil zugezogen waren. Da sie den Verdacht hatte, dass sich Personen im Fahrzeug befinden würden, informierte sie über den Notruf die Polizei.

Die Beamten umstellten das Wohnmobil und betraten es kurze Zeit später. Das Fahrzeuginnere war komplett durchwühlt und stark verdreckt. Die Polizisten entdeckten beim Durchsuchen des Wohnmobils vier schlafende junge Männer, die im Anschluss vorläufig festgenommen und zum Polizeikommissariat 21 gebracht wurden.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden die drei aus Marokko stammenden Beschuldigten (15,18,16) dem Haftrichter zugeführt. Der 19-jährige Algerier wurde nach erkennungsdienstlicher Behandlung entlassen, da keine Haftgründe vorlagen.

Schö.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Pressestelle
Rene Schönhardt
Telefon: 040/4286-56211
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell