Das könnte Sie auch interessieren:

HZA-DA: Zoll stellt 100 kg Shisha-Tabak sicher

Darmstadt (ots) - Am Mittwochabend stellten Zöllnerinnen und Zöllner der Kontrolleinheit Verkehrswege des ...

POL-EL: Nordhorn - 82-Jährige Frau vermisst

Nordhorn (ots) - Seit Freitagmittag wird in Nordhorn die 82-Jährige Elisabeth L. vermisst. Die Seniorin wurde ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg

22.02.2017 – 10:46

Polizei Hamburg

POL-HH: 170222-1. Eine Festnahme nach gefährlicher Körperverletzung in Hamburg-Barmbek-Süd

Hamburg (ots)

Tatzeit: 21.02.2017, 22:16 Uhr Tatort: Hamburg-Barmbek-Süd, Bramfelder Straße

Beamte des Polizeikommissariates 31 haben gestern Abend eine 35-jährige Deutsche festgenommen, die im Verdacht steht, einen 31-jährigen Briten mit einem Messer in ihrer Wohnung in Hamburg-Barmbek-Süd schwer verletzt zu haben. Das Landeskriminalamt 41 / Mordkommission hat zunächst die weiteren Ermittlungen übernommen.

Die 35-Jährige hatte zuvor selbst den Notruf gewählt, nachdem sie im Zuge eines Streites den 31-Jährigen mit einem Messer verletzt hatte. Die alarmierten Rettungskräfte fanden den 31-Jährigen leblos auf dem Boden liegend. Ein Notarzt leitete umgehend Reanimationsmaßnahmen ein. Der Mann wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus transportiert. Es besteht Lebensgefahr.

Die genauen Hintergründe der Tat sind noch unklar und Gegenstand der weiteren Ermittlungen.

Die 35-Jährige wird im Verlauf des heutigen Tages einem Haftrichter zugeführt.

Wun.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Ulf Wundrack
Telefon: 040/4286-56210
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung