Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Hamburg mehr verpassen.

05.02.2017 – 12:00

Polizei Hamburg

POL-HH: 170205-1. Mehrere Festnahmen nach Verdacht der gewerbsmäßigen Hehlerei in Hamburg-Wilhelmsburg

Hamburg (ots)

Tatzeit: 04.02.2017, 13:45 Uhr Tatort: Hamburg-Wilhelmsburg, Hans-Sander-Straße, Vogelhüttendeich

Beamte des Polizeikommissariates 44 haben am Samstag Nachmittag zwei polnische Staatsangehörige (28,30) und einen Deutsch-Türken (37) wegen des Verdachts der gewerbsmäßigen Hehlerei vorläufig festgenommen. Das für die Region Harburg zuständige Landeskriminalamt 182 hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Eine Polizeibeamtin hatte in ihrer Freizeit am Tatort ein offenkundiges Verkaufsgespräch zwischen den beiden Polen und dem 37-Jährigen um hochwertiges Werkzeug mitbekommen. Dabei standen die Beteiligten um einen Ford Transit herum und verhielten sich sehr konspirativ. Im weiteren Verlauf beobachtete die Beamtin, dass die beiden Polen zwei Bohrmaschinen aus dem Fahrzeug in ein in der Nähe befindliches Geschäft trugen und es kurze Zeit später wieder verließen. Durch die zwischenzeitlich alarmierten Beamten des Polizeikommissariates 44 konnten zunächst die beiden Polen angehalten werden. In dem Ford Transit fanden die Beamten zahlreiche hochwertige Elektrowerkzeuge, zu deren Herkunft die beiden Polen keine Erklärung hatten. Sie wurden daraufhin vorläufig festgenommen. Die Beamten suchten in der Folge den 37-jährigen Deutsch-Türken in dem von ihm betriebenen Geschäft im Vogelhüttendeich auf. Dieser händigte die zuvor von ihm erworbenen Bohrmaschinen wieder aus. In der Folge stellten die Beamten zahlreiche, zum Teil hochwertige Elektrowerkzeuge, diverse Navigationssysteme sowie weitere Beweismittel sicher. Es besteht der Verdacht, dass diese Gegenstände aus strafbaren Handlungen stammen. Die beiden Polen wurden einem Haftrichter zugeführt. Der 37-jährige Deutsch-Türke wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen. Ihn erwartet ebenfalls ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der gewerbsmäßigen Hehlerei. Die Ermittlungen dauern an.

Wun.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Ulf Wundrack
Telefon: 040/4286-56210
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell