Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg

16.11.2016 – 12:48

Polizei Hamburg

POL-HH: 161116-3. Zwei chilenische Wohnungseinbrecher dem Haftrichter zugeführt-Einladung für Journalisten

Hamburg (ots)

Tatzeiten: 08.11.2016 bis 14.11.2016, 20:25 Uhr Tatorte: Hamburg-Eißendorf, Bünte, Eißendorfer Pferdeweg, Am Waldschlößchen; Hamburg-Heimfeld, Hans-Dewitz-Ring

Die BAO-Castle hat zwei Chilenen (25,29) dem Haftrichter zugeführt, die im Verdacht stehen, zwei vollendete und zwei versuchte Einbrüche begangen zu haben.

An einem Einbruchstatort in Hamburg-Eißenorf hatten die Täter eine HVV Tageskarte verloren. Durch umfangreiche Auswertung der Videoaufzeichnungen der S-Bahn konnten zwei Personen als Käufer der Fahrkarte identifiziert werden. Im Rahmen der folgenden Ermittlungen konnten diese beiden Männer durch Zivilfahnder der BAO-Castle im Bereich Hamburg-St. Pauli wiedererkannt und verfolgt werden. Zudem konnten eine Wohnung und ein Fahrzeug, die offenbar von den beiden Tatverdächtigen genutzt wurden, identifiziert werden.

Im Verlauf einer Observation am 14.11.2016 konnte durch Zivilfahnder der BAO Castle beobachtet werden wie die beiden Männer auf einem Grundstück am Eißendorfer Pferdeweg verschwanden. Als die Tatverdächtigen das Grundstück nach kurzer Zeit verließen, konnten frische Hebelspuren an einem Fenster festgestellt werden. Ins Haus waren die beiden Männer jedoch nicht gelangt.

Bevor weitere Maßnahmen ergriffen werden konnten, verschwanden die mutmaßlichen Einbrecher in einem Waldstück.

Kurz nach dem Verschwinden löste eine Alarmanlage eines Grundstücks Am Walschlößchen aus. Wiederum kurze Zeit später wurde ein Einbruch in eine Wohnung, die sich ebenfalls in der Straße Am Waldschlößchen befindet, gemeldet.

Aufgrund des engen zeitlichen und örtlichen Zusammenhangs mit den anderen Taten, wurde auch hier von einer Täterschaft der beiden Chilenen ausgegangen. Bei der Tatortarbeit konnte festgestellt werden, daß die Täter in einem Haus Am Waldschlößchen ein Fenster aufgehebelt hatten, die Alarmanlage des Hauses zerstört hatten, aus dem Haus aber offenbar nichts entwendet wurde. In einer Wohnung Am Waldschlößchen gelangten die Einbrecher durch die vermutlich nur angelehnte Terrassentür in die Wohnung und entwendeten dort Goldschmuck.

Im Rahmen weiterer Fahndungsmaßnahmen konnten die beiden Tatverdächtigen mit einem prall gefüllten Rucksack angetroffen und vorläufig festgenommen werden.

Bei der Durchsuchung der Beschuldigten, des Rucksacks und der von den Beschuldigten genutzten Wohnung konnten größere Mengen Schmuck, Telekommunikationstechnik und weiteres umfangreiches Beweismaterial gefunden und sichergestellt werden. Teile des Stehlguts konnten bereits weiteren Einbruchstaten zugeordnet werden.

Die beiden Beschuldigten wurden dem Haftrichter zugeführt, der Haftbefehle erließ.

Die Ermittlungen sowie die Zuordnung des Stehlgutes dauern weiter an.

Polizeipressesprecher Timo Zill "Die BAO Castle legt ihren Fokus aktuell verstärkt auf reisende Straftäter. Die Zuführung der zwei chilenischen Wohnungseinbrecher stellt einen erneuten Erfolg in der Bekämpfung des Wohnungseinbruchsdiebstahls in Hamburg dar".

Journalisten sind eingeladen, am heutigen Tag, um 14:00 Uhr Teile des Stehlgutes bei der

BAO Castle, Überseering 35, 6.OG, 22297 Hamburg

zu fotografieren.

Uh.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Heike Uhde
Telefon: 040-4286 56212
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell