Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg

16.11.2016 – 11:32

Polizei Hamburg

POL-HH: 161116-2. Verkehrskontrollen zur Bekämpfung der Hauptunfallursachen - Geschwindigkeitskontrollen

Hamburg (ots)

Zeit: 15./16.11.2016, 18:00 bis 02:00 Uhr Ort: Stadtgebiet Hamburg

Beamte der Verkehrsdirektion West führten im Hamburger Stadtgebiet stationäre und mobile Geschwindigkeitskontrollen durch.

Die Beamten überprüften insgesamt 253 Fahrzeuge und Personen.

Es kam u.a. zu folgenden Verstößen:

   -    251 x Geschwindigkeitsüberschreitung 
   -    2 x   Missachtung des Rotlichtes 
   -    2 x   Beanstandungen an den Fahrzeugen bzw. dem Nicht- 

Mitführen von erforderlichen Papieren

Ein 23-jähriger Porsche-Fahrer wurde im Marmstorfer Weg bei nasser Fahrbahn mit 125 km/h statt der innerorts zulässigen 50 km/h gemessen. Der Fahrzeugführer muss mit einem Bußgeld in Höhe von 1360 Euro, einem Fahrverbot von drei Monaten sowie der Eintragung von zwei Punkten im Fahreignungsregister rechnen.

Bei einer weiteren Fahrzeugkontrolle stellten die Beamten fest, dass gegen einen 31-jährigen Fahrer ein aktueller Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Hamburg vorlag. Eine Verhaftung konnte der Fahrer durch eine Zahlung von 480 Euro abwenden.

Die Polizei Hamburg wird weiterhin Kontrollen mit unterschiedlichen Schwerpunkten durchführen, um die Hauptunfallursachen, wie u.a. Überschreitung der zulässigen Höchstgeschwindigkeiten, zu bekämpfen.

Schö.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Pressestelle
Rene Schönhardt
Telefon: 040/4286-56211
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell