Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg

02.11.2016 – 11:51

Polizei Hamburg

POL-HH: 161102-1. Eine Zuführung nach versuchtem Raub in Hamburg-Bergedorf

Hamburg (ots)

Tatzeit: 01.11.2016, 19:40 Uhr Tatort: Hamburg-Bergedorf, Gojenbergsweg

Ein 21-jähriger Nepalese ist gestern nach einem versuchten Raub vom Vater der Geschädigten gestellt und anschließend vorläufig festgenommen worden. Die weiteren Ermittlungen hat das Landeskriminalamt für die Region Bergedorf (LKA 173) übernommen.

In einem Park stellte sich der Tatverdächtige einer 15-Jährigen in den Weg und hielt das Mädchen an der Schulter fest. Trotz mehrfachem Wegschubsen durch die Geschädigte, griff der Beschuldigte immer wieder nach ihr, offenbar um an ihren Rucksack zu gelangen. Der Geschädigten gelang es, den Täter abzuwehren und zu flüchten. Die Geschädigte lief nach Hause und berichtete ihren Eltern von dem Vorfall. Der Vater der Geschädigten begab sich hierauf in den Park und traf dort den von seiner Tochter beschriebenen Tatverdächtigen an.

Nach kurzem Gerangel konnte der Vater den 21-Jährigen am Boden fixieren und Hilfe rufen. Anwohner verständigten hierauf die Polizei und Beamte des Polizeikommissariats 43 konnten den Tatverdächtigen vorläufig festnehmen.

Der 21-Jährige führte ein Messer in der Innentasche seiner Jacke bei sich. Er wurde dem Haftrichter zugeführt.

Uh.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Heike Uhde
Telefon: 040-4286 56212
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell