Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg

27.10.2016 – 09:29

Polizei Hamburg

POL-HH: 161027-1. Eine Festnahme nach illegalem Vertreiben von explosionsgefährlichen Stoffen

Hamburg (ots)

Tatzeit: 13.10.2016, 18:05 Uhr Tatort: Hamburg-Lohbrügge, Reinbeker Redder

Die Polizei hat einen 20-jährigen Deutschen vorläufig festgenommen, der im Verdacht steht, mit illegaler Pyrotechnik gehandelt zu haben. Das zuständige LKA 7 hat die weiteren Ermittlungen unternommen.

Der 20-Jährige hatte über eine Internetplattform verschiedene pyrotechnische Gegenstände zum Verkauf angeboten. Im Rahmen der eingeleiteten Ermittlungen wurde der Tatverdächtige am 13.10.2016 durch Polizeikräfte des LKA 24 vorläufig festgenommen. Dabei führte er mehrere illegale pyrotechnische Gegenstände bei sich, die sichergestellt werden konnten. Darüber hinaus stellten die Beamten bei einer in der Folge durchgeführten Wohnungsdurchsuchung bei dem Tatverdächtigen sieben Rauchkörper und zehn Bengalos sicher.

Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen Polizeischüler, dessen Entfernung aus dem Dienst eingeleitet ist.

Uh.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Heike Uhde
Telefon: 040-4286 56212
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg
Weitere Meldungen: Polizei Hamburg