Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg

28.09.2016 – 16:11

Polizei Hamburg

POL-HH: 160928-4. Zwei Festnahmen nach Verdacht der Brandstiftung

Hamburg (ots)

Tatzeit: 28.09.2016, 01:40 Uhr Tatort: Hamburg-Neuenfelde, Neuenfelder Fährdeich, Flüchtlingsfolgeunterkunft

Beamte des Polizeikommissariates 47 haben mit Unterstützung von Zeugen zwei 19 und 23 Jahre alte Iraker vorläufig festgenommen. Ihnen wird vorgeworfen, in einen Container eingebrochen und anschließend ein Feuer gelegt zu haben.

Die Zeugen beobachteten die beiden Tatverdächtigen dabei, wie sie das Fenster zu einem Bürocontainer einschlugen und so in das Innere gelangten. Die Zeugen alarmierten die Polizei.

Als die Beamten am Tatort eintrafen, brannte es in dem betreffenden Container und die Täter waren geflüchtet. Während das Feuer gelöscht wurde, gelang es den Polizeibeamten durch Hinweise der Zeugen, die Tatverdächtigen noch auf dem Unterkunftsgelände vorläufig festzunehmen. Die beiden 19 und 23 Jahre alten Iraker standen erheblich unter Alkoholeinfluss. Sie wurden dem PK 47 zugeführt.

Der Kriminaldauerdienst und Beamte des Fachkommissariats für Branddelikte übernahmen vor Ort die weiteren Ermittlungen. Sie stellten fest, dass im Bürocontainer Papier angesteckt worden und der Brandschaden eher begrenzt war. Die Beschuldigten wurden erkennungsdienstlich behandelt, vernommen und anschließend mangels Haftgründen entlassen.

Sy.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Karina Sadowsky
Telefon: 040/4286-56214
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hamburg