Das könnte Sie auch interessieren:

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

FW-GL: Vier Feuerwehreinsätze innerhalb von zwei Stunden

Bergisch Gladbach (ots) - Ein unruhiger Nachmittag liegt hinter den haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräften ...

POL-ME: An Bushaltestelle: Jugendliche verprügeln 20-jährigen Monheimer - Monheim - 1905085

Mettmann (ots) - Am Mittwoch (15. Mai 2019) hat eine Gruppe von acht bis zehn Jugendlichen an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg

02.09.2016 – 16:20

Polizei Hamburg

POL-HH: 160902-6. Bilanz: 1. Tag Alster & Vergnügen 2016

Hamburg (ots)

Zeit: 01.09.2016, 12:00 Uhr - 02.09.2016, 00:50 Uhr Ort: Hamburg-Altstadt/-Neustadt, Jungfernstieg, Ballindamm, Lombardsbrücke, Neuer Jungfernstieg

Die Veranstaltung "Alster & Vergnügen 2016" begann planmäßig um 12:00 Uhr. Über den Tag besuchten ca. 80.000 Besucher die Veranstaltung rund um die Binnenalster. Zum Zeitpunkt des Feuerwerks befanden sich etwa 20.000 Besucher im Veranstaltungsraum.

Im Verlauf der Veranstaltung wurden acht Strafverfahren, unter anderem auch wegen des Besitzes von Betäubungsmitteln und des Verstoßes gegen das Waffengesetz eingeleitet. Am Nachmittag haben Beamte des Polizeikommissariats 15 im Zuge einer Sofortfahndung einen 48-jährigen Deutschen vorläufig festgenommen, der im Verdacht steht, am Neuen Jungfernstieg ein Mountainbike gestohlen zu haben. Dabei hatte er sich offenbar selbst leicht verletzt. Am Tatort Neuer Jungfernstieg stellten die Beamten eine Schere als mutmaßliches Tatwerkzeug und ein geöffnetes Ringschloss sicher. Bei seiner Durchsuchung wurde Diebesgut aufgefunden. Der Beschuldigte wurde der Haftabteilung des Amtsgerichts zugeführt.

Gegen Ende der Veranstaltung haben Zivilfahnder eine 16-jährige Jugendliche in Gewahrsam genommen, da sie zuvor einen Platzverweis erhalten hatte und erneut auf dem Fest angetroffen wurde. Dabei leistete die Jugendliche Widerstand, versuchte auf Beamte einzuschlagen und einzutreten. Eine Beamtin wurde durch einen Tritt am Schienbein getroffen. Anschließend beruhigte sich die 16-Jährige, entfernte jedoch einen Armverband, wobei eine Narbe zum Vorschein kam, die leicht blutete. Nach ärztlicher Versorgung wurde die Jugendliche dem Kinder- und Jugendnotdienst übergeben.

Sch.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Andreas Schöpflin
Telefon: 040/4286-56211
Fax: 040/4286-56219
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung