Das könnte Sie auch interessieren:

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

POL-SO: Kreis Soest - Wer kennt diesen Mann?

Kreis Soest (ots) - Am 01.03.2019, gegen 21 Uhr, näherte sich der unbekannte Täter der Star-Tankstelle in ...

POL-MG: Pkw überschlägt sich auf der Duvenstraße

Mönchengladbach (ots) - Der 33-jährige Fahrer eines Ford Focus kam gestern gegen 18:40 Uhr auf der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg

21.08.2016 – 14:42

Polizei Hamburg

POL-HH: 160821-3. Verkehrsunfälle in Hamburg mit schwer und lebensgefährlich verletzten Personen

Hamburg (ots)

Zeiten: 19.08.2016 und 20.08.2016 Orte: Hamburg-Langenhorn, Hamburg-Wilhelmsburg, Hamburg-Rothenburgsort, Hamburg St.-Georg

Am Wochenende ist es im Hamburger Stadtgebiet zu mehreren Verkehrsunfällen gekommen, bei denen drei Personen schwer und zwei lebensgefährlich verletzt wurden.

Am Freitag, um 17:40 Uhr, bog eine 23-Jährige mit ihrem Honda Civic von der Langenhorner Chaussee nach links in die Tangstedter Landstraße ab. Hierbei übersah sie offenbar eine entgegenkommende Suzuki. Der 23-jährige Kradfahrer bremste, verlor aber die Kontrolle über das Krad und stürzte. Er rutschte gegen den Honda. Seine Mitfahrerin, eine 21-Jährige, und das Krad rutschten am Pkw vorbei. Die beiden Kradfahrer verletzten sich schwer. Beide wurden stationär in einem Krankenhaus aufgenommen.

Ebenfalls am Freitag, um 18:45 Uhr, befuhr eine 36-Jährige mit ihrem VW-Golf die Auffahrt der Anschlussstelle Wilhelmsburg-Mitte in Richtung Norden. Ein Kradfahrer befuhr die Wilhelmsburger Reichsstraße in Richtung Norden im linken von zwei Fahrstreifen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand fuhr der Pkw unmittelbar hinter dem Kurvenbereich der Auffahrt auf den rechten Fahrstreifen. Um ein unbeteiligtes Fahrzeug zu überholen, wechselte der Golf den Fahrtstreifen nach links und kollidierte dabei mit dem Krad, einer Kawasaki. Der 53-jährige Kradfahrer stürzte, schlug gegen die Schutzplanke und verletzte sich dabei lebensgefährlich. Er wurde vor Ort von Ersthelfern reanimiert und nach Eintreffen der Rettungskräfte in ein Krankenhaus transportiert.

Am frühen Samstagmorgen, um 01:30 Uhr, befuhr ein 25-Jähriger mit seinem Honda den Ausschläger Billdeich aus Richtung Diagonalstraße kommend. Im Kurvenbereich kam er von der Fahrbahn ab und fuhr in den Straßengraben. Die Airbags lösten aus und der Mann erlitt Verletzungen. Er flüchtete zunächst zu Fuß vom Unfallort. Der 25-Jährige konnte von den Einsatzkräften ca. 20 Meter vom verunfallten Honda in einem Gebüsch angetroffen werden. Nach Erstversorgung durch Rettungskräfte wurde er in ein Krnakenhaus transportiert.Es besteht der Verdacht, dass der Mann das Fahrzeug unter Alkoholeinfluss führte.

Am Samstagabend, um 22:44 Uhr, fuhr ein 18-Jähriger mit seinem Alfa Romeo auf der Straße An der Alster in Richtung Dammtorbahnhof. Am Übergang der Kennedybrücke lief ein offenbar stark alkoholisierter 25-Jähriger vermutlich ohne auf den Verkehr zu achten bei Rotlicht über die Fahrbahn. Er wurde von dem Alfa Romeo erfasst und lebensgefährlich verletzt Die weiteren Ermittlungen übernahm der Verkehrsunfalldienst.

Uh.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Heike Uhde
Telefon: 040-4286 56212
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg.de

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung